Unterschiedliche Texte von Mario Walz zu bestimmten Themen, Erlebnissen oder spirituellen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

Gedankenbilder

hier finden Sie meine künstlerische Auseinandersetzungen mit bestimmten Themen...

Videobeiträge

Vorträge, Lesungen, meine Filme und allerlei Gedanken um das Mensch-Sein und das Leben als solches...

Unter der Rubrik Gedankenbilder finden Sie künstlerische Auseinandersetzungen von mir mit bestimmten Themen. Bei "Gute Nachrichten" gibt es weitere Texte zum aktuellen Zeitgeschehen von mir. Und unter Videobeiträge finden Sie meine Videonachrichten und Vorträge.

Erkenntnisse

 

Wie das Erlangen von Bewusstheit eine neue Art und Weise des Fühlens aktiviert

Aufgrund einiger Anfragen und Gespräche erscheint es mir angebracht, eine Entwicklung zu beschreiben, die manche gerade erleben und die einigermaßen irritierend sein kann.
Viele Menschen erleben im Zuge ihrer Bewusstwerdung eine Veränderung ihrer Gefühlswelt.
Es geht dabei um die Art und Weise, wie man auf Informationen von außen reagiert und welche Gefühle man dabei entwickelt. Es ist dann nicht nur so, dass man nicht mehr so „mitleidet“ wie gewohnt, sondern dass auch das eigene Gefühlsleben verändert wird. Es kann dann sein, dass man sich ärgert, ohne sich zu ärgern. Oder dass man in Löcher fällt, ohne in das Loch zu fallen. Unsere Gefühle scheinen dann nicht mehr so intensiv zu sein. Man könnte dann den Eindruck haben, als ob die altbekannten Gefühle nicht mehr gefühlt werden können, als ob man neben sich oder über den Gefühlen stehen würde, als ob man gefühllos geworden wäre…
Das kann irritieren. Oft irritiert es auch die uns Umgebenden, weil wir uns nicht mehr so in die gefühlsintensiven Szenarien reinziehen lassen.
Was aber wie eine Emotionslosigkeit ausschaut, ist tatsächlich der beginnende Ausstieg aus der Polarität.
Denn mit der aktuellen Bewusstseinsevolution entwickeln sich auch die Möglichkeiten ÜBER der Polarität zu stehen. Nicht außerhalb, das geht nicht im menschlich-materiellen Sein, aber mit unserem Bewusstsein können wir uns auf eine Realitätsebene einschwingen, die es uns möglich macht, die Polarität auf der Bewusstseinsebene zu überwinden und somit unser Denken und Fühlen zu „beherrschen“.

weiterlesen

144 Goldene Wesen zur Transformation der ERDE

144 Goldene Wesen zur Transformation der ERDE
Seit der Sommersonnenwende 2016 hat sich auf der energetischen Realitätsebene einiges getan.
Viele vorbereitete und stillgestandene Entwicklungen sind in Bewegung gekommen und im Zuge dieser Bewegung habe ich einige sehr interessante Informationen von Wesen erhalten, die jenseits unserer Schöpferebene existieren.
Diese Wesen (die nicht innerhalb unserer Schöpfung existieren, sondern außerhalb dieser !!!), haben 144 Seelen besondere Kräfte geschenkt, welche in das irdische Sein einfließen sollen.
So existieren global verteilt 144 Menschen, in denen Fähigkeiten schlummern, die diesen hochnotwendigen Wandel der ERDE in eine höhere Dimension auf erstaunliche Weisen unterstützen. Denn die momentan geschehende Transformation der Menschheit in eine Gesellschaft, deren Bewusstsein in der 5. Dimension angesiedelt sein soll, ist eine schwierige Aufgabe, bei derer Umsetzung jede Hilfe zählt.

weiterlesen

Flüchtlinge, Chaos und Verwirrung

Ich möchte etwas zu den momentan stattfindenden Ereignissen schreiben. Vor allem, weil ich im Kontakt zur Erdseele, zum Logos unseres Planeten Sanat Kumara, einige sehr spektakuläre Bilder gezeigt bekommen habe.
Ich wollte lediglich Informationen in Bezug auf das neue Erdbeben in Chile holen, und wie weit es mit der Reinigung der ERDE steht, doch dann bekam ich mehr Informationen, als ich wollte. Natürlich entspringen diese gleich beschriebenen Informationen individuellen Wahrnehmungen, die durchaus auch durch meine eigene Sicht geprägt sein können, obschon ich versuche Projektion und Interpretation aus meinen Wahrnehmungen zu filtern, was mir an sich sehr gut gelingt. Dennoch möge jeder für sich selbst nachfühlen, was ich hier beschreibe und prüfen, inwieweit diese Informationen für einen selbst relevant sind. Dass die Bilder, die ich zu sehen bekam, natürlich auch in eine Zukunft weisen, ist klar. Doch welche, weiß letztlich keiner. 

weiterlesen

Paranormale Phänomene und ähnliche Probleme

„Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als sich dieSchulweisheit erträumen lässt
Tatsächlich glaubt die Mehrheit der Bevölkerung an Engel und höhere Kräfte. Auch wenn dies im Alltag kaum ein Thema ist und zu oft verschwiegen bleibt, scheinen sich die Menschen darüber bewusst zu sein, dass wir nicht allein sind. Viele glauben an göttliche Begleiter, Schutzengel oder geistige Führer. Jedoch gibt es gemäß der Polarität auch dunkle Kräfte. Nicht nur in Schottland gibt es bekannte Spukorte oder Wohnungen mit „ungemütlichem Flair“. Auch wenn nicht viele erklären können, was ihnen dort widerfährt, scheint es auch bei uns viele Orte zu geben, die unheimlich oder beängstigend wirken. Die betroffenen Menschen spüren Kälte, aufgestellte Nackenhaare, fühlen sich bedrängt oder hören sogar Stimmen.

Nun stellt sich der Wissenschaftler die Frage, wo kommen diese Befürchtungen und Gefühle her. Kollektive Halluzinationen? Dazu müsste man erst einmal ausführlich herausfinden, was Halluzinationen überhaupt sind. Kann es nicht sein, dass gerade dieses Phänomen nicht etwa einer überbrodelnden Phantasie entspringt, sondern einfach eine Erweiterung der Sinneswahrnehmung erklärt?

weiterlesen

Die 5. Dimension

cover schöpfungsgeschichte30xs Dies ist eine Leseprobe aus meinem Buch: SCHÖPFUNGSGESCHICHTE 3.0

Die 5. Dimension
Der November 2004 ist ein Wendepunkt in der Geschichte der Bewusstseinsevolution. Und das absehbare Ende der heimlichen Herrscher dieses Planeten.
Durch die Wiedervereinigung mit den kosmischen Kräften und der Rückkehr der bedingungslosen Liebesenergie werden alle Heimlichkeiten sichtbar und die Lügen aufgedeckt.
Die neue Energie, die zu diesem Zeitpunkt erst beginnt sich mit der ERDE wiederzuvereinigen, wird das irdische Dasein grundlegend verändern. Dessen sind sich auch die Reptilianer und ihre Helfershelfer bewusst. Lediglich die Machtgierigen in den niederen Exekutivreihen wissen nicht, was wirklich geschieht, und leben weiter ihre eigenständig initiierten Unterdrückungsmaßnahmen
Der lang währende Krieg zwischen Dunkelheit und Liebe ist eigentlich zu Ende. Denn die Folgen der neuen Energie und die unaufhaltsamen Themen des Wassermanns weisen eindeutige Signale. Die irdische Zivilisation war kurz vor dem totalen Kollaps. Ein Dritter Weltkrieg wäre die einzige Lösung gewesen, dem Desaster ein Ende zu bereiten. Doch mit der Bereitschaft sich der Liebe zu öffnen, hat die Mehrheit der Menschen dieses Schicksal abgewendet. Die Würfel sind gefallen und ein neues Spiel ist in Vorbereitung.

weiterlesen

3D und 5D: Parallele Welten

Momentan ist es nicht leicht in der Mitte zu bleiben und sich den unterschiedlichen Energien und Beeinflussungen zu widersetzen. Oder sie zu transformieren. Die Kräfte, die uns beuteln, sind immens. Sie sorgen für dieses nach Freiheit rufende kraftvolle zeitlupenartige Explodieren von allem, was nicht wahr ist oder nicht gelebt wird... Diese Kraft will in eine aufbauende Richtung gelenkt werden. Auch bei meinen Klienten sehe ich, wie wichtig es ist, sich bewusst zu werden, was man tatsächlich denkt und wie man handelt, um zu erkennen, WER man wirklich ist und WIE und WARUM man so lebt, wie man lebt. Denn die wenigsten leben ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen gemäß. Das geht aber heute nicht mehr. Geist und Körper zeigen uns, dass unsere Gefühle nicht länger unterdrückt sein wollen, dass alles gelebt sein will, was WIR SIND! 
Dass wir FREI sein wollen, und FREI sei dürfen und FREI sein sollen.
Denn dies ist die einzige Aufgabe, die wir alle haben: Uns zu befreien. Zuerst im inneren, geistigen, spirituellen und dann auch demgemäß im äußeren, im materiellen. Hierzu gibt es genügend Impulse, die uns inspirieren, endlich aufzustehen und die alten unehrlichen Beziehungen und Begrenzungen zu verlassen, um uns selbst zu leben. Die momentanen politischen und gesellschaftlichen Wirrungen unterstützen diesen Freiwerdewollenprozess dadurch, dass sie die Freiheit noch extremer einengen und somit eine Explosion demgemäßer Gefühle förmlich erzwingen. Nur dass die wenigsten es wagen, diesen Gefühlen freien Raum zu geben und sich auf neue Pfade begeben. Viele harren noch aus, warten, halten sich wie gewohnt zurück, nur um all den ungelebten Kräfte in sich noch mehr zu unterdrücken… Bis diese hinausplatzen.

weiterlesen

Selbstbefreiung und ziviler Ungehorsam

Auch wenn ich mit meinem GUTENACHRICHTENNEWSLETTER fast ausschließlich positive Nachrichten sammle und mitteile, verlier ich den anstehenden Wandel und das existente Grauen nicht aus den Augen.
Die gesammelten Informationen hier sollen beweisen, was alles möglich wäre, wenn wir nicht der Knute des kriminell gewordenen Kapitalismus unterworfen wären. Wer genau da seine Fäden wie spinnt, sei mal dahingestellt. Fakt ist, dass die individuelle Freiheit immer extremer eingeengt und das individuelle Ausleben von Charakter und Neigungen zugunsten einer schubladisierten Variante des Einheitsmenschen unterhöhlt wird. Durch die Macht und Magie des Entertainments werden die (dreisterweise nicht mehr) klammheimlichen Versuche, die Menschheit in eine globale Wirtschafts- und Bankendiktatur zu zerren, vernebelt und verwirrt.
Aber obwohl die Mehrheit der Menschen nicht mal ansatzweise ahnt, was hier auf ERDEN tatsächlich geschieht, gibt es immer mehr Menschen, die verstehen, wo dieses System hinführt. Und was die extreme Selbstüberschätzung mancher Machtmenschen auslösen kann. Wer sich mit Atlantis beschäftigt hat, weiß, dass die Menschheit schon einmal an diesem Punkte stand. Und was brachte die damalige Selbstüberschätzung und Machtgier? Wir hatten uns in die Steinzeit zurückkatapultiert!

weiterlesen

144000 - Aufruf zur Befreiung

Die Erde reinigt sich.
Was sich momentan an verschiedenen Orten zeigt, sind die Vorboten einer großen weltweiten Reinigung. Gaia bereitet sich vor, das dunkle Zeitalter zu beenden. Ihr Heilmechanismus sorgt dafür, dass die alten fest fixierten Anteile der menschlichen Zerstörungskraft aus den Energiefeldern der ERDE entfernt werden. Sie  beginnt somit auf ihre Weise das neue Zeitalter vorzubereiten, welches jenen geschenkt wird, die in Liebe und Selbstverantwortung ihr freies Dasein in vollem Bewusstsein ihrer Schöpferkraft begehen. Geschenkt heißt, dass wir es uns erst erarbeiten müssen, um dann diese neue Realitätsebene betreten zu können. Diese neue Welt, neue Realitätsebene existiert bereits. Sie ist funktionsfähig. Bereit für jene, die wandeln wollen. Doch noch nicht belebt.
Festgehalten von alten Gedanken und Glaubenssätzen halten die Menschen am alten System fest. Dem gesellschaftlichen und vor allem dem individuellen. Und verschlimmern dadurch die Situation in der Energieebene der ERDE. Denn nur durch ein neues Denken und neues Handeln können wir die alten Schatten endgültig ablegen und uns und auch diesen Planeten befreien.
Es ist längst Zeit zum Handeln. Da wir es nicht zur genüge geschafft haben, unsere Ängste und Altlasten abzulegen oder zu transformieren, übernehmen nun die ERDE und GAIA die Arbeit, die eigentlich wir hätten tun sollen. Sie räumen jenen emotionalen und energetischen Scherbenhaufen weg, den wir im Energiefeld der ERDE geparkt haben.

weiterlesen

Seelenweg

Der Seelenweg
Im Ursprung war mensch EINS mit sich, seiner Seele und seiner Umwelt. Die Probleme begannen mit dem zunehmenden Verstandesdenken. Durch das Sicherheitsdenken wurden die Gefühle vernachlässigt und unterdrückt. Wodurch die Intuition kaum noch wahrnehmbar war. Womit die innere Führung durch die Stimme unserer Seele leiser und stiller wurde. Nicht weil sich die Seele zurückzog, sondern weil der Mensch sie nicht mehr beachtete. Dann kam das Patriarchat. In dieser Zeit wuchs der Intellekt und jede Gefühlsregung wurde als unzivilisiert dargestellt. Der Höhepunkt dieser gefühl- und seelenlosen Selbstüberschätzung war die Zeit, welche wir Atlantis nennen: Hohes Wissen, viele Erkenntnisse, aber keine Gefühle. Kein Herz. Keine Seele (bis auf wenige, die verstanden was geschah). Das intuitionslose Tun führte zu der Katastrophe, die unseren Planeten aus der Verbindung mit dem restlichen Weltall riss. Die Folgen waren die letzten 13000 Jahre zu erleben. Seit dem Wandel gegen Ende 2012 beginnt eine neue Zeit: die Zeit der Heilung.

Nun können wir uns wieder mit der Urquelle verbinden, mit dem Schöpfer, jenem Wesen, das alles ist, was ist. Um seine Liebe durch unser Herz in unser Leben fließen zu lassen. Desweiteren ist die Verbindung zu den Energien aus der Zentralsonne wieder aktiv. Und die Verbindung zu unserer Seele und somit zu allen Informationen aus unseren anderen Inkarnationen ist ebenfalls wieder möglich!

weiterlesen

German Wings - Deutsche Flügel

Normalerweise halte ich mich aus sowas raus, und denk mir meinen Teil. Aber meine "Wut" über dieses System mit seinen undurchsichtigen Manövern und den menschenverachtenden Aktionen, die unerträgliche Gier und Dummheit der Medienlandschaft und das Vorverurteilen von wahrscheinlich unschuldigen Menschen, und immer wieder diese Lügen Lügen Lügen, bringen mich dazu, dies hier niederzuschreiben. Und so muss ich jetzt auch mal was zu dem Flugzeugthema posten. Ohne mich wichtigmachen zu wollen, bitte nicht falschverstehen...

Neben all den unterschiedlichen Informationen, die wie immer nur so gut sind, wie der tatsächliche Wahrheitsgehalt dahinter, und den man nun leider - von außen, und mit herkömmlichen Mitteln - NICHT erkennen kann, gibt es auch genügend unerklärliche Vorkommnisse, die nicht in das offizielle Bild passen. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass wir viele als geschichtlich anerkannte Ursachen durch das stete Wiederholen berieselt, als Wahrheit übernommen haben. Obschon sie nur erfunden und erlogen waren. So einige dieser merkwürdigen Aktionen sind ja mittlerweile doch ans Tageslicht gekommen, es ist also nicht von ungefähr, sich die Frage zu stellen, ob all das, was wir in den Medien vorgesetzt bekommen, auch tatsächlich der Realität entspricht.

weiterlesen

Die unterschiedlichen Dimensionen, Luzifer und die Realität von Fabelwesen

HIntergrund Luzifer rechtsxsAufgrund der Erlebnisse und Erfahrungen, die ich persönlich und durch meine Arbeit mit Klienten und Hausentstörungen gewonnen habe, konnte ich einen tiefen Blick in das Wesen der Dunkelheit werfen. Sodass ich erkennen durfte, wie das Böse und die Dunkelheit im allgemeinen funktionieren, wie sie zustande kamen, welche Wesen in den dunklen Lebensbereichen existieren und was genau das „Dunkle“ ausmacht. Als ich für mein Buch „Schöpfungsgeschichte 3.0“ (kostenfrei auf meiner Homepage zum Downloaden und Ausdrucken freigegeben) die verschiedensten interdimensionalen Wesen interviewte, stieß ich auch in Ebenen vor, die normalerweise weit von unserem irdischen Dasein entfernt sind, wodurch sich noch viele Fragen geklärt hatten.
   Wie sich zeigte, sind all die bisher beschriebenen Wesen nur ein kleiner Teil einer sehr vielschichtigen und faszinierend vielseitigen Realität. Neben den Geistern und Dämonen, den Reptilwesen und vielen anderen bekannten Dunkelwesen existieren noch unzählige andere Lebensformen, die in der vierten und den höheren dunklen Dimensionen leben. Und von dort aus auch den Menschen manipulieren können.

weiterlesen

Narkose und Delir ("Halluzinationen") – das falsch verstandene Problem

Die meisten Ärzte und medizinischen Forscher drehen sich im Kreis.
Ein kürzlich im FOCUS (11/2014) veröffentlichter Artikel beschreibt, dass mittlerweile jeder fünfte Patient nach der Narkose unter geistigen Störungen leidet. Dieses postoperative Syndrom nennen sie: DELIR. Dieses Phänomen bringt vorübergehende Desorientierung, Halluzinationen, Erregungszustände, eine dreifach höhere Sterberate, nachhaltige Vergesslichkeit UND Wesensveränderungen! Menschen, die unter einem Delir leiden, werden auch von „massiven Wahnvorstellungen“ belästigt. Jetzt erforschen die Mediziner dies nicht mehr ignorierbare Phänomen und suchen wie immer an der falschen Stelle.

Springen wir kurz nach England. Ein Aufenthalt im Krankenhaus kann dort anders verlaufen als im ach so aufgeklärten Deutschland. Denn in England darf der Patient einen Geistheiler zu seiner Operation mitbringen. Diese für deutsche Verhältnisse untragbare Einmischung in den medizinischen Heilprozess wird dort nicht nur geduldet, es wird sogar aktiv unterstützt! Hier in Deutschland ist dies aus „unerfindlichen“ Gründen verboten.
Eine geistig-energetische Begleitung während Aufenthalt und Operation scheint den Engländern sinnvoll zu sein. Und wie ich gleich zu erklären beabsichtige, ist diese Verhaltensweise aus mehreren Gründen überaus hilfreich und gerade bei operativen Eingriffen und im Bezug zu der oben beschriebenen Problematik sogar zwingend notwendig.

weiterlesen

Die außerordentliche Magie des Untersberg

Untersberg von salzburgEs fing schon letztes Jahr an. Nach der Rückkehr aus Glastonbury, wo ich unter dem „Tor“ eine riesige Kristallhöhle wahrgenommen hatte, und mit dem dortigen Drachen, einem Wächter dieser Höhle, in Kontakt kam (Reisebericht hier), erhielt ich das erste mal den Impuls den Untersberg aufzusuchen.
Bis dato hatte ich nicht viel von diesem Berg gewusst. Die darauf folgende Recherche macht mich allerdings mehr als neugierig. Ich erfuhr von seltsamen Zeitphänomenen, weiteren unerklärlichen Geschehnissen und extrem faszinierende Legenden, die sich um diesen Berg ranken. Es kam aber nicht dazu, dass ich diesen Berg erkunden konnte. Ich wohne zu weit weg, als dass ich da mal eben hinfahren könnte, und so versank dieser Besuchsimpuls in den Wogen des Alltags.
Bis vor zwei Monaten ein Kristallwesen in meinen Räumen erschien. Es war circa drei Meter groß, hell leuchtend, hatte eine Art Umhang an und hatte einen Körper, der an einen geschliffenen Kristall erinnerte. Nur, dass dieser hier lebendig war. Das Wesen war zwar starrer als andere lebendige Wesen, aber scharf und klar im Kontakt. So wies mich das Kristallwesen darauf hin, dass es jetzt an der Zeit wäre, zum Untersberg zu fahren.

weiterlesen

Eine Wahrnehmung des Kornkreises in Raisting am Ammersee. Im August 2014

Wie es der „Zufall“ so will, komme ich auf meiner Reise zum Untersberg in die Nähe des Ammersees. Da hier eine Woche zuvor ein Kornkreis entdeckt wurde, ist es natürlich ein „Muss“ hierhin zu fahren, um dieses Wunder zu sehen, zu erforschen und zu erspüren. In Begleitung einer sehr guten Freundin begebe ich mich also nach Raisting am Ammersee. Gut geführt landen wir direkt bei den eigens für die Besucher des Kornkreises angelegten Parkplätzen. Erstaunlich genug, dass die Bäuerin das Feld überhaupt stehen ließ, die geräumigen Plätze für die Fahrzeuge der Besucher sind ein weiteres Entgegenkommen. Wie es sich später zeigt, scheinen alle voneinander profitiert zu haben: Besucher und Anwohner. Und ich mein´ das nicht finanziell.

weiterlesen

NEUHANDELN

Liebe fließt aus meinem Herzen in die Welt hinaus. Auf den Schwingen der höchsten Energie begegne ich Sanat Kumara, der Erdseele und Metatron. Metatron ist der Begleiter des Aufstiegs. Er inspiriert und „überwacht“ den momentan stattfindenden Prozess des Bewusstseinswandels auf Erden. Ein Prozess, der bislang einmalig ist und noch nie in diesem Maße vollzogen wurde. Wir Menschen betreten Neuland. Haben die Macht und die Kraft eine neue Welt zu errichten. Allein aufgrund unseres Willens und der Liebesfähigkeit, die wir uns zurückgeholt haben. Und des Handelns. Denn das Handeln ist der springende Punkt.
Metatron meint dazu: „Handelt, wie ihr noch nie zuvor gehandelt habt.“
Das meint, dass wir unsere Gewohnheiten aufgeben sollten und in Momenten der Entscheidung so handeln sollten, wie es unserem Herzen und dem Willen nach Freiheit und Frieden entspricht.
Wenn dieses Tun aus dem Herzen kommt, wenn die Motivation nicht Kampf, Wut, Trauer oder Mangel ist, wird das seeleninspirierte Entscheiden und Handeln eine Resonanz auslösen, die uns das bringt, was wir uns wünschen: Liebe. Frieden. Freiheit.
Doch es liegt am Menschen, dies zu bewerkstelligen.

weiterlesen

Gibt es eine allumfassende Wahrheit?

Die heutige Informationsflut zeigt zu jedem Thema mindestens zwei, oft extrem gegenüberliegende Thesen. Jene These, welche die meisten Veröffentlichungen erhält und somit ins Bewusstsein der Menschen eingehämmert wird, wird langfristig als allgemeingültige Wahrheit akzeptiert. Unabhängig davon, ob diese These nun tatsächlich „wahr“ ist oder einfach nur erfunden. Diese Funktion ist ein natürlicher Prozess, denn Wiederholung bestimmt die Bildung bestimmter Nervensynapsen, welche somit die Wahrnehmung des Menschen ausmachen. Worüber sich mensch sein individuelles Weltbild zaubert. Dies Phänomen ist in der Hirnforschung allgemein anerkannt. Der Mensch glaubt also an all die Informationen, die er durch stete Wiederholung erlebt oder gesehen hat. Das beginnt mit der frühkindlichen Prägung, wo sich Gedanken und Glaubenssätze durch die wiederholten Erlebnisse bilden und endet mit den immerselben Werbebotschaften. Diesen Prozess kann man nutzen, indem man manipuliert, beeinflusst und Theorien oder Thesen verbreitet, die dann als allgemein anerkannte Wahrheit das Weltbild einer gesamten Gesellschaft bestimmen. 

weiterlesen

Selbstbestimmt leben

Wie schafft man es selbstbestimmt zu leben?
Zunächst muss einmal geklärt werden was a. das Selbst und b. Selbstbestimmung genau bedeutet.
Ich gehe davon aus, dass das Selbst die Kombination aus Körper, Seele und Geist ist.
Das heutzutage am wenigsten beachtete (und dadurch kommen die meisten Probleme überhaupt erst zustande) ist die Seele, die den Körper erschaffen hat und belebt. Diese Seele hat einen Plan, wenn sie ihren Körper in die Inkarnation führt. Sie will gewisse Erlebnisse erfahren und bestimmte Situationen erleben. Es gibt Pläne unter welchen Problemen der Mensch leiden muss, aber auch Pläne diese Probleme zu erkennen und zu lösen.
Im Hintergrund steht der Gedanke, dass der Mensch anhand seiner Schwierigkeiten wächst und in sich den Schatz findet, der ihn zu innerer und dadurch auch äußerer Freiheit führt.Freiheit von Ängsten und Mustern, die er sich durch die ersten Erlebnisse und Verletzungen in seiner Kindheit initiiert und die durch die ständige Wiederholung der gelernten Muster und durch die entsprechende Resonanz der Umweltbedingungen vertieft und  zementiert wurden.

weiterlesen

Die Möglichkeiten nutzen

Vor einigen Tagen sah ich die Preview des Filmes: Alphabet (Hier zur Website des Filmes). In diesem Film geht es darum, wie sehr die Bildung heutzutage das kindliche Wachsen hemmt und einschränkt und in einer Weise manipuliert, die mehr als tragisch anzusehen ist. Nach dem Film gab es eine Fragestunde, bei welchen der Regisseur Erwin Wagenhofer sehr klar und voll im Trend der neuen Bewusstseinsevolution antwortete. Viele Fragen wurden gestellt, darunter auch, warum er keine Lösungen gezeigt habe (was er getan hat, aber sieht das wohl nicht jeder). Das war aber auch nicht das Wichtige in diesem Film. Es geht eher darum, neue Gedanken anzuregen, Alternativen anzureißen, die man dann selbst verfolgen und recherchieren kann und ob das, was wir hier leben, tatsächlich sinnvoll ist.
Gern hätte ich da eingegriffen und den Fragenden erklärt, wie man aus diesem gesellschaftlich geprägten Dilemma der scheinbaren Ohnmacht, nicht so leben zu können, wie man es eigentlich möchte, herauskommt. Denn die meisten Menschen warten darauf, dass die „da oben“ es richten. Dass die Strukturen irgendwie von außen verändert werden, ohne sich selbst aufraffen zu müssen. Ohne selbst tätig sein zu müssen oder das eigene Lebenskonstrukt infrage zu stellen und womöglich verändern zu müssen. Und genau hier ist der Schlüssel verborgen.

weiterlesen

Erwartungen und Hoffnungen

Ein Blick in die momentanen Erdenergien offenbart eine pure, sehr kraftvolle Lebendigkeit. Ein goldenes Bewegen, das sich ausdehnen, ausbreiten, wachsen möchte. Wahrlich wundervoll zeigt sich dieser Ozean aus purer Energie: Goldgelbe Bälle explodieren, verbinden sich erneut, dehnen sich, weiten sich und bilden wiederum neue Welten.
Die Energie unserer Erde ist im Aufbruch. Neues mag jetzt beginnen.
   Dieses Meer güldener Kraft, ein tosendes Tohuwabohu von sich unendlich schnell bewegendem Licht, durchdrungen von der Liebe des Schöpfers, erfüllt mit unzähligen Kräften erdferner und erdinterner Energiequellen zeigt uns den Weg in eine lichterstrahlende Zukunft. Doch inmitten dieser sprudelnden Lebendigkeit kleben festgezimmert dunkle Sphären, die sich dem Licht widerstehen, die sich isolieren, zurückhalten. Weigernd sich der freien Lebendigkeit hinzugeben. Diese Sphären sind erschaffen durch unsere individuellen Welten, gebildet durch unsere Gedanken und Gefühle. Sie erscheinen mir dunkel und grau. Verschmutzt und einsam. Hier zeigen sich jene Menschen, die sich selbst zurückhalten, begrenzen, die an Altem festhalten. Umgeben von diese wundervollen ERDenergie, die uns nun mit sich ziehen könnte, die uns neue Welten schenken kann, sofern wir dies geschehen lassen.

weiterlesen

Die Magie Englands.

Ein Reisebericht von Mario Walz nach Stonehenge - Avebury – Glastonbury und über das Phänomen Kornkreise
Nebel. Selbst die Fähre wird verschluckt von grauen Schwaden, die aus dem Himmel herab- und vom Meer heraufsteigen. Es ist kalt. Meine erste Reise nach England hatte ich mir anders vorgestellt. Köln am heißesten Tag verlassend bin ich froh noch eine leidlich wärmende Jacke bei mir zu haben. Denn hier weht ein eisiger Wind über den Kanal.
Ich ziehe mich in die schützende Stickigkeit des Aufenthaltsraums zurück. Betrachte BBC-News, die sich erschöpfend mit dem Thema Edward Snowden auseinandersetzen. Langsam schaukelt sich die Fähre gen England.
England. Viel darüber gehört, aber noch nie gesehen. Wir beabsichtigen zur Sonnenwendfeier nach Stonehenge zu fahren. Und uns dort treiben zu lassen. Ich persönlich möchte vor allem auf meditativem Wege die Geheimnisse dieses Landstrichs erforschen. Ich bin gespannt.

weiterlesen

Wie unterscheide ich Ego und Seele?

Der Körper und Geist / Verstand haben ein eigenes Bewusstsein: das Körperbewusstsein. Mit diesem Bewusstsein erkennt man sich als lebendiges Wesen, kann denken, fühlen, Leben erfahren. Dahinter jedoch existiert ein weiteres Bewusstsein: die Seele, die den Menschen und sein Leben auf materieller Ebene erschaffen und geplant hat. Jedes lebende Wesen IST Seele im irdischen Gewand. Nur dass dieses „Gewand“ einen eigenen freien Willen hat, mit dem es sein Leben gestalten darf wie es möchte. Oftmals entscheidet sich dieses „Gewand“ dafür die eigene Seele einfach zu ignorieren. Dieses "Gewand" der Seele, das menschliche Körperbewusstsein, entspricht dem was wir als Ego definieren. Ein Körperbewusstsein, das oft ohne Kenntnis der eigenen Seele sein Dasein führt. Und dieses Dasein durch seine Gedanken und Gefühle selbst erschafft, auch wenn es dieser Wirklichkeit nicht bewusst ist.

weiterlesen

Verwirrung

Dieser Begriff beschreibt ziemlich genau die augenblickliche Situation des Menschen. Allerorten und auf allen Wirklichkeitsebenen herrscht zurzeit ein sehr verwirrendes Chaos, das aus den unterschiedlichsten Gründen und Quellen herrührt. Gefühle, Gedanken, Wetteranomalien, die generelle Wahrheit: Nichts scheint mehr sicher zu sein, alles ist verschwommen, unergründlich, verworren. Die Sicherheit der alten, einfachen Zeit ist verloren gegangen und so finden wir uns in einer ungewissen Phase unserer Entwicklung, irritiert durch eine sich entfalten wollende, noch unklaren Weltsicht, eingebettet in verschwommene Gefühle hinsichtlich uns selbst und unserem Platz in der veränderungsnotwendigen Gesellschaft. Verworren auch, was uns bislang als wahr erschien. Das Weltbild wackelt. Da stellt sich die generelle Frage: Kommen unsere Vorstellungen, Erinnerungen, Gedanken und Glaubenssätze tatsächlich aus uns selbst, erwachsen auf individuelle Erfahrung oder kommen sie aus einem Konglomerat von Gesehenem, Gehörtem und Erzähltem? Und wer hat da was erzählt? Kann man demjenigen, der uns diese Wahrheiten erklärt hat, tatsächlich glauben? Kennen wir diese Menschen überhaupt?

weiterlesen

Vertrauen

Heute bekam ich einen wunderschönen Text über Vertrauen zu lesen. Da dieses Thema immer wieder von extremer Wichtigkeit ist, scheint es an der Zeit dieses Phänomen näher zu beleuchten. Ich möchte heute aber nicht auf die Ursache, die negativen Seiten, den Vertrauensbruch oder den Missbrauch von Vertrauen eingehen, da dies jeder in seinem Leben zur Genüge erfahren haben dürfte. Ich möchte mitteilen, wie ich mein Leben lebe, und inwieweit ich dies durch Vertrauen erreicht habe:
Ich habe Vertrauen in den Fluss finanzieller Unterstützung. Dass ich das Geld, welches ich benötige, im rechten Augenblick erhalte. Auch wenn manchmal eine Rechnung ansteht und ich noch nicht weiß, wie ich sie bezahlen soll: wenn es soweit ist, ist das Geld aus den unterschiedlichsten Quellen zu mir gekommen. Vor allem, wenn es eng wird, kann ich mich darauf verlassen, dass eines meiner vielen Talente die nötigen Mittel einbringt. Und es ist immer vorhanden, wenn ich mir selbst etwas Gutes tun möchte.
Wenn ich noch 10 Euro habe, gehe ich ins Kino.

weiterlesen

Jahreswechsel 2012

Eigentlich unglaublich, dass nun - nach all den Jahren - tatsächlich der Zeitpunkt gekommen ist, an dem wir an der Schwelle dieses ominösen, lang erwarteten, befürchteten und erhofften 2012 stehen.
Wo ist die Zeit geblieben?
Was ist denn nun geschehen und warum sieht es noch so aus wie vor zehn Jahren?
Was hat sich verändert?
Augenscheinlich nicht viel, aber wenn wir tiefer gehen und beobachten, erkennen wir was tatsächlich passiert ist und passiert: Die Anhebung der Energien hat statt gefunden und gerade in den letzten Monaten haben wir feststellen dürfen, wie diese Energien wirken. Sie verstärken einfach ALLES!

weiterlesen

Tag 3 nach dem Weltuntergang

Wolkenverhangener Himmel. Regen quillt aus allen Poren. Die Erde wäscht das Vergangene aus ihrem Leib. Die Sonne zeigt ihr fahles Licht durch schmal gewordene Wolkenfetzen, dringt nicht durch. Es weihnachtet.
Tag 3 nach dem Weltuntergang.
Recht unspektakulär verlief das lang erwartetet Ereignis. Keine alles beendende Katastrophe, keine Aliens, die den Menschen in andere Sphären erheben, keine plötzlichen Bewusstseinsbeschleunigungsmassnahmen. Das Ende der Welt scheint ausgesetzt.
Wirklich?
Ich reflektiere mein Leben und kann sagen: am 21.12.2012 habe ich den Weltuntergang erlebt. Den Untergang meines alten Daseins.

weiterlesen

Nachtrag zum 12.12. 2012 und Vorschau auf den 21.12.2012

Ich kann nur eines sagen: WOW! Wie lange erwartet, kommen jetzt die bahnbrechenden Momente der aktuellen Zeitgeschichte. Manch einer mag sich das Szenario anders vorgestellt haben, mag gedacht haben, dass Untergänge, Kriege und Katastrophen geschehen, dass die Welt zusammenbricht. Und obwohl es augenscheinlich nicht zu solchen Extremen kommen wird, geschieht es dennoch: IN UNS!
Unsere eigene persönliche Welt erfährt gerade eine grundlegende Erneuerung. Faszinierend zu beobachten was und wie dies geschieht. Bei jedem von uns! In diesem Zusammenhang durfte ich am 12.12. erleben wie das Thema Vollendung unser Dasein erhellen konnte. Je nachdem welche Themen gerade anstehen, welche Blockaden und Zustände geheilt werden möchten: die Kraft des letzten Tores (12-12-12) hat uns dabei unterstützt.
Dabei entsprang dieses hilfreiche Szenario eher einer menschgemachten Kraft als einer astronomisch-astrologischen. Wir Menschen haben uns diese Bewusstseinserweckungstore erschaffen um uns vorzubereiten. Um uns auf das neue Zeitalter einzustimmen. Um unsere innere Freiheit in Bewegung zu bringen. Und unsere Heilung.Ich konnte die lodernden Flammen aus den Herzen der sich verändern Wollenden sehen, die bereit waren die Vergangenheit loszulassen, niederzubrennen, zu heilen. Um Platz für eine neue Lebensweise zu schaffen. Und dieser selbst gezimmerte Heilungsprozess wurde durch unzählige geistige Helfer unterstützt. Das Thema von 12-12-12 war „Vollendung“. Es wurde Heilung von Blockaden aktiviert, die uns noch zurückhielten, die uns verhinderten, die unseren Willen torpedierten.
Und das rechtzeitig zum großen Fest des Neubeginns:

weiterlesen

Cloud-Atlas. Was uns der Film aufzeigt.

Samstag Abend habe ich mir den Film cloud-atlas angesehen. Meine Erwartungen wurden durchaus erfüllt: drei Stunden lang saß ich gebannt vor der Leinwand, jede Szene in mich aufsaugend, überlegend, grübelnd, genießend. Der Film bietet einen intensiven Kinogenuss, bei dem jede Emotion angesprochen und der spannend und kurzweilig ist. Auch wenn es ungefähr eine halbe Stunde dauert um die unterschiedlichen Geschichten auseinander zu halten, die oft - nur kurz angerissen - schon in die nächste hineinspringen. Die langsame Entfaltung des Plots und die ungewöhnliche Erzählweise mögen gewöhnungsbedürftig sein, aber das Betrachten dieses wundervollen Films lohnt sich allemal.
cloud atlas posterVor allem natürlich, weil die im Hintergrund schwingenden Themen so aktuell und wegweisend sind. Eines dieser Themen ist das Verbundensein der menschlichen Inkarnationen über die manchmal kurzen irdischen Leben hinweg. Die Theorie des Inkarnierens ist vielen Menschen bekannt. Wir sind uns darüber bewusst, dass wir Seelen sind, die in verschiedenen Inkarnationen das irdische und auch das nichtirdische Dasein erfahren wollen. Die Inkarnationsforschung hat viele unwiderlegbare Beweise für diese Form der Seelenwanderung gefunden, auch wenn manche Skeptiker verzweifelt an der darwinistischen Struktur festhalten. Doch diese materialistische Theorie gibt dem menschlichen Dasein keinen Sinn. Die Inkarnationstheorie aber erklärt so manches, was wir nicht verstehen. So ist es überaus wichtig, dieses sinnstiftende

weiterlesen

Das Ende einer Ära

Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter, welches uns viele Veränderungen bringen wird. Und das uns mit größtmöglicher Freiheit erwartet. Es leuchtet und strahlt in grenzenloser Weite. Wir begehen nun einen Pfad, der unbegangen ist, unbeschrieben, unbedacht, unvorhergesehen. Es ist ein Pfad in ein absolutes Neuland. Ein Pfad, der erst erschaffen wird, indem WIR ihn gehen. Indem wir mutig Schritt für Schritt voranschreiten. Um mit diesen Schritten eine Realität zu erschaffen, die es bislang nicht gegeben hat. Wir bauen mit unseren Taten eine Brücke in das Licht.

Das Ende der bekannten Menschheitsgeschichte ist nahe. Der Maya-Kalender zeigt uns, welchen Energien die Menschheit ausgesetzt war, um eine Bewusstseinevolution zu initiieren, um aus dem dichten Morast der verstandesgeprägten Vergangenheit herauszuwachsen. Diese Vorausschau endet nun. Was folgt, ist unbekannt.

weiterlesen

Spiritualität, Revolution und Selbstverantwortung

Aufregende Zeiten. Wir alle haben jetzt an den Problemen, Ängsten und Blockaden aus unserer ungelösten Vergangenheit zu arbeiten. Ich beobachte bei so vielen Menschen wie alles was unterdrückt war und nicht leben durfte, was ihr Denken und Handeln beeinflusste oder gar bestimmte, kraft der neuen Energie nach außen in ihr Bewusstsein geschoben wird. Viele reagieren auf dieses plötzlichen Hochkochen mit Unverständnis, Ärger oder extremer Depression. Je nachdem wie sie geprägt sind, wie sie mit ihren unterdrückten Gefühlen und Gewohnheiten umzugehen gelernt haben. Aber es geschieht nichts umsonst. So sollten wir diese Phase der erzwungenen Selbstschau nutzen um unser wahres Ich zu erkennen. Um unsere Mechanismen, Ängste und Hinhaltetaktiken zu durchschauen. Um unsere nicht gelebten Fähigkeiten zu finden und endlich wagen diese auch auszuleben. Und um unsere innere Freiheit zu initiieren.

weiterlesen

Das up and down des Lebens

Eines ist sicher: Nichts hat Bestand! Das Leben ist Veränderung. Glück und Leid wechseln sich in beständigem Rhythmus ab. Ein Hoch und Runter, ein Auf und Ab. Heute geht es mir gut, morgen bin ich weniger gut drauf. Ein Festhalten glücklicher Momente scheint auf Dauer einfach nicht zu funktionieren.
Da stellt sich die Frage, ob ein dauerhaftes Glück überhaupt normal ist. Ob das Leben nicht eher einem Ozean der Gefühle gleicht, dessen nicht enden wollender Wellengang den darin schwimmenden Menschen mal rauf und mal runter bewegt.
Und ob es sinnvoll ist einem Glück hinterher und dem Leid davon zu rennen, oder ob es nicht einfacher wäre zu akzeptieren, dass das Leben sich bewegt, verändert, sich in unterschiedlichsten Höhen und Tiefen zeigen möchte. Ist es nicht sogar interessanter und spannender sich dieser Bewegung hinzugeben und das Leben als eine Ansammlung verschiedenster Gefühle und Erfahrungen zu erleben? Was natürlich Glück beinhaltet, aber auch Momente des Leidens, welches danach ja wieder zu Glück führen müsste.

weiterlesen

Tosende Wellen der Veränderung

Wenn ich raus schaue, sehe ich Stille. Dunkle Wolken beherrschen den Himmel und wenn sich ein strahlendes mein Herz erhellendes Blau zeigt wird es Minuten später von rauchigen Hinterlassenschaften der Flugindustrie vernebelt. Mir scheint als ob das Wetter einen direkten Zugang zu meinem Gemüt hat. Scheint die Sonne, geht es mir viel besser als wenn ich der Kälte trotzend von ewigem Grau umgeben bin. Aber nicht nur diese offensichtliche und offenfühlbare Beeinflussung plagt mein Gemüt, mir scheint dass es auch andere Quellen gibt die gerade extremstens an mir und an uns Menschen und an diesem sich verändernden Globus arbeiten.

Das Hin und Her der Gefühle, die auftauchenden Hochs, die kurz danach in bodenlose Tiefe führen um zwei Minuten später wieder befreiend in ein Lächeln

weiterlesen

Meditationsanleitung

Immer wieder zeigt sich wie wichtig die Meditation ist. Nicht um sich auszuschalten und um sich aus dem Leben zu flüchten, sondern um Kräfte zu bündeln, die das dreidimensionale Dasein erleichtern und heilen. In uns ist alles was wir benötigen um frei und gesund sein zu können. Nur müssen wir uns dem Inneren öffnen und wahrnehmen was wir fühlen und sind!
Dies wahrzunehmen gelingt meist in einem Moment der Ruhe und des Friedens.
Und solche Momente finden wir, wenn wir uns Zeit nehmen und uns unserem Körper und unserer Seele widmen. Dies geschieht am einfachsten durch Meditation.

Es sei noch gesagt wie wichtig es ist Körper, Seele und Geist zu vereinen! Denn alle drei Ebenen unseres Seins sind für ein glückliches Dasein wichtig. Viele haben ein schlechtes Verhältnis zu ihrem Körper. Dies muss erst einmal geklärt werden, bevor man sich daran macht die Seele wieder zurück in den Tempel zu holen (falls sie durch exzessives Denken keinen Raum mehr hatte gehört zu werden). So kann man mit der Meditation beginnen überhaupt einmal den eigenen Körper richtig wahrzunehmen und seine Geschichte und Bedürfnisse zu verstehen und sie anzunehmen. Durch das unten beschrieben Hineinfühlen kann sich da einiges Lösen, allein schon durch das Erkennen und Wahrnehmen.

weiterlesen

Der Therapeut in mir...

Dunkelheit umnachtet mich. Enge. Erdrückend ist das Gefühl aus der formlosen Freiheit in Materie gepresst zu werden. Ich entwickle ein spezielles Bewusstsein, den das Leben regelnden Geist meines kommenden menschlichen Daseins, welches ich im Begriff bin zu initiieren. Wir wachsen heran. Das kleine materielle Gefäß wird größer, stabiler und nach einigen Monaten ist unser kleiner Körper bereits so stark, dass das kommende Leben in Menschlichkeit beginnen kann. Das Bewusstsein dieses Menschenkindes, der Körpergeist, noch schwach und unsicher, registriert schon was um ihn herum passiert, nimmt wahr. Er fühlt die Worte und Gefühle der Mutter, in der wir hier heranwachsen, und noch fühlt er die Freiheit und lichte Größe unseres tatsächlichen Ichs, von mir, der dies kommende Leben in die Wege leitenden Seele... 

Die Prägung beginnt. Ich habe Talente, Kräfte, Probleme und Schwierigkeiten angelegt, habe einige Verabredungen getroffen, die sein Leben beeinflussen werden, obwohl er selbst entscheiden darf inwieweit er die Potentiale nützt oder sich gegen die innere Führung taub stellen wird. Man weiß nie was so ein Körpergeist aus seinem Leben machen wird. Das menschliche Leben ist nicht unbedingt vorhersehbar – von unserer Seite aus betrachtet. Mit der Geburt wachsen die Eindrücke, der Geist wird geprägt und immer stärker.

weiterlesen

Entscheidung Jetzt!

10..9..8..7..6....Der Countdown hat begonnen. Jetzt ist es tatsächlich soweit. Unfassbar, dass die Zeit nun doch so schnell gekommen ist, der Moment, der so lang vorbereitet ward, der von so vielen prophezeit ward, der die  Weichen stellt für die Zukunft dieses Planeten und die seiner Bewohner. Ich beobachte sehr intensiv wie sich die Menschen in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben, und gerade in den letzten Monaten ist der neue Zeitgeist nicht nur spürbar, sondern ganz definitiv sicht– und fühlbar.

Die Zeit der Entscheidung ist nun gekommen.
Immer öfter lassen die Führer und Pioniere der neuen Zeit die Egge in der Furche stehen und treten zurück um den nachfolgenden Menschen die nächsten Schritte zu überlassen. Nach all den Jahren in denen einige Wenige durch ihren Mut und ihre Visionen versucht haben ein Vorbild für eine neue Zeit des Friedens und der Freiheit zu sein, ist nun der Moment für die restlichen Erdbewohner gekommen, sich entscheiden, welchen Weg sie nun einschlagen werden.

weiterlesen

Hass, Wut und die Befreiung unterdrückter Gefühle...

Wie ein Feuer hat es in mir gewütet, gebrannt. Zerstörerisch alle Gedanken infiltriert und die Gefühle manipuliert, und durch die Unterdrückungsmechanismen des Verstandes, eingebläut und aufgezwungen von denselben Kräften, die den Schmerz hervorgerufen haben, blieb all dieses Brennen und Wüten verschlossen in mir selbst.
Frühe Konfrontationen mit Menschen brachten nur ein Zerstören meines Ichs, meiner Person, meines Lebens. Und von diesem Schmerz durfte nichts nach außen gelangen, nichts gezeigt werden, nichts gelebt werden, was nicht sein durfte. Nur „Lieb-Sein“ war angesagt. Und innerlich tobte der Weltkrieg, eine für mich nicht wahrnehmbare Schlacht um das eigene Leben, um die eigenen Gefühle und meine generelle Daseinsberechtigung. Selbst körperliche Manifestationen dieses Prinzips wie Herpes als Abstandssymbol gingen nach hinten los und waren für mich nur IM Körper - für andere unsichtbar - zu spüren und zu fühlen.

weiterlesen

Die Kraft der Meditation

Im Zuge der aktuell immer öfter passierenden Flashmob – Events (siehe MedMob: Cologne, Germany auf facebook) ein paar Worte zur Kraft der Meditation: 
Ich sehe Meditation nicht unbedingt als eine Möglichkeit störende Gedanken wegzudrücken, das ist eher der Nebeneffekt. Wenn ich die Meditationen leite, versuche ich eher, dass die Teilnehmenden zuallererst ihren Körper überhaupt einmal wahrnehmen. Denn leider ist der Körper allen Unkenrufen zum trotz immer noch eine sehr missachtete und ungeliebte Körperebene. Manipuliert durch dünne Mädels oder testosteronschwangere Männer wird der Körper immer mehr zu etwas das unschön, krank oder einfach zu „weltlich“ ist (je nach Sichtweise des Betrachters). Durch unsere Prägung gesellschaftlicher oder religiöser Natur ist das Verhältnis zum Körper ehedem sehr merkwürdig. Da ist der Körper die Ursache alles Bösen, oder darwinistisch betrachtet das Triebhafte, was moralisch untermauert alle körpereigenen Bedürfnisse untergräbt und unterdrückt. Kurzum: der Körper und das materielle Sein an sich sind schlecht beleumundet. Viele versuchen sich deswegen aus dem Körper zu „beamen“ um den höheren Daseinsebenen näher zu kommen, der ursprünglichen Heimat jedes Lebens: die freie Ebene der Seelenwelt. Und so versuchen viele mittels Meditation der Welt (und genauso genommen IHRER Welt) zu entfliehen. Andere versuchen dies erst gar nicht und bleiben im vermeintlich sicheren Hort ihres Verstandes, den Körper als triebhaftes und unsittliches Sein brandmarkend und die Seele negierend.(Über die Rolle des Verstandes sei ein andermal berichtet) 

weiterlesen

Die zehn Geheimnisse des Glücks

1. Die Kraft der Einstellung
Ich bin so glücklich wie ich es mir erlaube. JEDE Erfahrung hat eine positive Seite. Glück entspringt der Dankbarkeit.
Wenn ich Herr meiner Gedanken bin, bin ich Herr meines Glücks.

2. Die Kraft des Körpers
Bewegung beeinflusst das Glücksgefühl. Eine gute Körperhaltung beeinflusst das Glücksgefühl. Eine gute Ernährung beeinflusst das Glücksgefühl. Tageslicht beeinflusst das Glücksgefühl

3. Die Kraft des Augenblickes
Betrachte jeden Tag wie ein Neuanfang, ein neues Leben. Schöpfe jeden Tag voll aus.

4. Die Kraft des Selbstbildes
Man ist das, wofür man sich hält! Mitmenschen sind Spiegel, aber auch Zerrspiegel! Woher stammen die Komplexe und negativen Überzeugungen? Ich handle so wie ich sein möchte. Selbstliebe!

5. Die Kraft der Ziele
Kurzfristige erreichbare Ziele. Langfristige Ziele. Eine Lebensvision.

weiterlesen

Good News – Bad News

Brrr... Fleisch von Kühen macht irre, Schweine verpesten den Körper, Vögel bringen Keime, die keiner will, Obst und Gemüse lassen uns zu Tode kotzen... das Leben ist echt gefährlich heutzutage. Wo auch immer man hinsieht und –hört: schlechte Nachrichten. Auch wenn die newsmäßige Halbwertszeit einer Katastrophe, einer Epidemie oder Tsunamis nur drei Tage dauert, es werden ständig neue Illusionen aufgebracht um uns vorzugaukeln: Das Grauen ist überall. Und unsere hoch motivierten Nachrichtenmagazine scheuen keine Anstrengungen voneinander abzuschreiben – Ääh pardon - sich in die tiefen des investigativen Journalismus zu stürzen, um uns Normalbürger zu warnen und zu informieren. Da bin ich wirklich froh darüber, denn wenn ich so ohne Nachrichten hier in meinem Dorf vor mich hinlebe, erlebe ich nur Frieden und schönes Wetter...  (Gut – die Chemtrailindustrie tut was sie kann, aber mir scheint dieses Frühjahr ist der Wind doch stärker). Gäbe es nicht Zeitungen und Magazine, die unaufgefordert ihren Mist via Schlagzeilen in mein Gehirn zu pflanzen versuchen, wenn ich friedlich an der Strasse entlang gehe, würde ich von all den menschenverachtenden Seuchen und Kriegen gar nichts mit bekommen. Meine Welt wäre dann so ruhig, so lieb, so langweilig? 

weiterlesen

2012 – Der Anfang und nicht das Ende

Wer darauf wartet, dass sich zum 21.12.2012 alles schlagartig ändert, wird enttäuscht sein. Denn wir sind bereits in der 5. Dimension. Der Aufbau und Wandel aus der dritten in diese höhere Seinsebene ging schneller vonstatten als gedacht. Durch die Mithilfe all der Menschen, die bereits in Liebe und Transformation leben und in sich bereits die höhere Lebensform angenommen haben, haben dazu geführt, dass der Planet sich jetzt bereits vollständig in der 5. Dimension erfahren kann. Jetzt natürlich die Frage: Hallo? Wieso sieht alles so aus wie zuvor? Wieso hab ich all die Probleme wie zuvor? Wieso sehe ich keine Aliens die mich retten? Ganz einfach: Wir sind die Schöpfer unseres Lebens. Und wir haben jetzt mehr Energie und Stärke als je zuvor, und was machen wir damit? Wir erschaffen das was wir kennen erneut erneut und wieder erneut. Wir wiederholen unser Dasein aus Furcht vor dem Unbekannten, aus Angst etwas zu verlieren oder womöglich allein zu sein. Die Ängste sind unsere Achillesferse. So viele erwachte und für das höhere Sein offene Menschen, aber leider so viele davon, die sich ihr Dasein aus der dritten Dimension immer wieder neu erschaffen. 

weiterlesen

Geisterjäger

Die Erforschung paranormaler Phänomene
„Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als sich die Schulweisheit erträumen lässt“
Tatsächlich glaubt die Mehrheit der deutschen Bevölkerung an Engel und höhere Kräfte. Auch wenn dies im Alltag kaum ein Thema ist und zu oft verschwiegen bleibt, scheinen sich die Menschen darüber bewusst zu sein, dass wir nicht allein sind. Viele glauben an einen göttlichen Begleiter, einen Schutzengel oder geistigen Führer, aber es gibt auch viele Beweise für dunkle Kräfte.
Nicht nur in Schottland gibt es bekannte Spukorte oder Wohnungen mit ungemütlichem Flair. Auch wenn nicht viele erklären können was ihnen widerfährt, scheint es doch auch hier viele Orte zu geben, die unheimlich oder beängstigend erscheinen. Die betroffenen Menschen spüren Kälte, aufgestellte Nackenhaare, fühlen sich bedrängt oder hören sogar Stimmen.Nun stellt sich der Wissenschaftler die Frage, wo kommen diese Befürchtungen und Gefühle her. Kollektive Halluzinationen? Dazu müßte man erst einmal ausführlich herausfinden was Halluzinationen überhaupt sind. Kann es nicht sein, dass gerade dieses Phänomen nicht einer überbrodenden Phantasie entspringt, sondern einfach eine Erweiterung der Sinne erklärt?

weiterlesen

Die Lebensaufgabe

Viele fragen sich: Wie finde ich meine Lebensaufgabe? Falls das wirklich wichtig ist, hier einige Tipps dahingehend. Das erste, was uns zu unserer "Aufgabe" führt ist die Begeisterung. Wie es das Wort schon sagt, ist dieses Gefühl ein vom Geist/Seele initiiertes Anzeichen für den richtigen Weg.
Viele leben ihre begeisternden Momente aber nur auf Hobbyebene aus. Sie leiden täglich acht Stunden unter einer Zwangsmaßnahme Arbeit, obwohl sie es besser wissen. Die Ängste und Unsicherheiten, die oft aus den ersten Erfahrungen und dem Glauben an die Massenmedien oder anderen Glaubenssätzen der Gesellschaft herrühren, verhindern oft die Freude und die Erfahrungen, die sich die Seele gewünscht hätte. Wie viele Berichte bezeugen, sind die erfolgreichsten Menschen oft jene, die ihrer eigenen Vision gefolgt sind. Sie haben wahrgenommen, was sie begeistert und sind diesem Gefühl mutig gefolgt. Oft auch gegen das Denken und den Glauben ihrer Umwelt. Und genau durch diese mutigen Menschen hat sich unsere Gesellschaft weiter entwickelt. Die Seele gibt einem Talente und Wissen, das gelebt sein will. Genau genommen weiß jeder um seinen Weg, will nur seinem Gefühl nicht glauben

weiterlesen

Das Böse ist Realität?

Die Aussage: Es gibt das Böse das sieht doch jeder auf dieser Welt und es gibt kein Grund das Böse schön zu reden! Das ist Realitätsfremd! 
Meine Antwort: Natürlich gibt es das Böse. Weil es dem Licht ein Gegenpol bietet. Denn sonst gäbe es in dieser polaren Realität keine Erkenntnis über Gut und Böse. Insofern klar. Aber um "ganz" zu werden, muss man die eigene "böse" Seite akzeptieren und integrieren. Dann wirst du erst zu jenem Menschen, der Alles umfasst und das wahre göttliche Licht leuchten lassen kann. 

Es gibt also zwei Lichtphänomene: Das eine, das ALLES umschließt. Und das andere, das - sagen wir mal: Kleinere - das dem Bösen gegenüber steht. Also beide ein Teil des allesumfassenden Ursprünglichen! Wer jetzt wirklich aufsteigen möchte und ein ganzheitliches Wesen werden will kommt nicht umhin diese Schatten anzusehen und die eigenen insein Dasein zu integrieren. Das heißt, dass  jeder seine eigene Dunkelheit annehmen sollte. Denn wenn du deinen Frieden mit dir selbst erreicht hast,(also im Sinne des immer wieder benutzten aber selten erkannten yin und yang Symbols, das ja

weiterlesen

Weihnachten 2009


Und schon wieder ist es soweit, ein Jahr ist vorüber gegangen, nein - es ist vorbeigerast, in einer Geschwindigkeit die nahezu unfassbar scheint. Mir ist so als ob wir der Zeit hinterherhinken bzw vorauseilen, auf jedenfall nicht mehr in dem alten Maße das erleben was wir zu erleben gewohnt waren.
Was passiert hier?
Das Weihnachtsfest klopft an, und ich fühle es nicht mehr. Ich sehe nur Hektik und Geschenkorganisierwettbewerbe, das Anbeten und Hofieren eines fetten Mannes, der mit materiellen Gütern bewaffnet das Christkind vertrieben hat.
Christkind, jene heilige Institution, die uns das Wesen der Liebe nahegelegt hatte, das uns daran erinnerte, dass im dunkelsten Moment ein Licht auf uns wartet um uns zu geleiten und ins Licht zu führen.
Das Christkind ist verloren gegangen und mit ihm der Sinn des Weihnachtsfestes.

weiterlesen

Drehbuch von Mario Walz: Eine parallele Gesellschaft

Die Handlung im Schnelldurchlauf:
Wir befinden uns am Endpunkt einer Zivilisation. Es gibt jetzt zwei Wege für die Menschheit – Evolution zu einem höheren Bewusstsein, das ein tolerantes, ganzheitliches und naturverbundenes Miteinander einschließt (Freiheit – Individualität – Selbstverantwortung) oder der langfristige Todesstoß dieser Zivilisation durch Krieg, Diktatur, Manipulation und persönlicher Unterdrückung der eigenen Gefühlswelt.
Der Weg des bewussten Wandels wird hier anhand zweier Menschen mit unterschiedlichen Beweggründen gezeigt. Sie rufen eine Bewegung ins Leben, die sich dem unterdrückenden System entzieht, indem sich die beteiligten Individuen ihrer eigenen psychischen Blockaden bewusst werden. Um sich dadurch einen persönlichen inneren Frieden zu erschaffen. In der Erkenntnis, dass die spirituellen Kräfte und das Gesetz der Resonanz eine Ausstiegsvariante anbieten,

weiterlesen

Zum Thema Vertrauen

Kürzlich auf dem Elternabend. Thema: die pubertierenden Mädels und Jungs. Ich höre eine Weile zu, wie sich die Eltern aufregen, dass ihre Sprößlinge jetzt womöglich mit Drogen in Kontakt kommen und diskutieren, wie diesem Szenario zu begegnen wäre. Nach einer Weile melde ich mich und frage, wieso sie ihren Kindern nicht einfach vertrauen, dass diese ihre Erfahrungen machen und damit umgehen können, wenn wir ihnen in Liebe und Verständnis beistehen. Denn ich habe Vertrauen in meine Tochter, und durch dieses Vertrauen fühlt sie sich sicher und aufgehoben. Was allein schon bewirkt, dass sie kein großes Interesse an Drogen hat. An der irritierten Reaktion der anderen Eltern bemerke ich wieder einmal, wie weitverbreitet Misstrauen ist. Gestützt durch einseitige Informationen breitet sich dieses Gefühl krakengleich in unserer Gesellschaft aus. Vor kurzem lernte ich einen Firmenbesitzer kennen, der keinem seiner Untergebenen vertraut. Und was passiert? Er wird hintergangen und bestohlen. So scheint sein Misstrauen ja wohlbegründet zu sein. Aber nun stellt sich die Frage was begründet was? 

weiterlesen

Zugang zu unsichtbaren Welten

Um Kontakt zu den Welten, Wesen und Energien, die uns umgeben, zu bekommen, propagiere ich ja, dass wir im Grunde genommen keine äusserliche Anleitung und Hilfe benötige, da wir alles in uns finden können. Dieses Vorangehen steckt natürlich momentan noch in altenergetischen schuhen und ist demnach nicht lockerleichtzu bewerkstelligen. Es heißt, wir müssen uns unserer Intuition öffnen und ihr folgen, auch wenn diese uns manchmal erschreckt.
So habe ich unlängst noch eine Blockade in mir bemerkt, derer ich folgte, um letztlich festzustellen, dass sie nur eine Illusion war. Und wie ich diese Illsuion beiseite schiebe, fühle ich diese alte dunkle dort unterdrückte und zurückgehaltene Kraft, die sich zwar  unheimlich anfühlte (insbesondere weil ich sofort irgendwelche sich anbietenden gruseligen Kino-Bilder im Kopf hatte), die ich dann aber zugelassen habe.
Und wie diese Dunkelheit in mich gekrochen war, fühlte ich, dass es der fehlende Teil meiner Magie war, der jetzt zum Licht hinzufloß, sodass ich jetzt beide Seiten in mir habe - Licht und Dunkel und somit wie das Yinundyangsymbol rund geworden war - in bezug auf meine magische Kraft.

weiterlesen

zu 2012

Vieles wird geschrieben über das Phänomen 2012. Und JA, es geschieht zu dieser Zeit etwas großartiges, wundervolles und berauschendes, aber da gibt es auch eine Unmenge an Panikmache, sowie Massen an unechten Botschaften und verwirrenden Channelings.
Wie ich diese Zeit wahrnehme (ich beschreibe dies auch detailliert in meinem neuen Buch) sind wir jetzt wieder in der Lage die ursprüngliche Liebeskraft des EINEN, das Alles ist zu nützen. Das heißt: Die Erde entwickelt sich weg von schwingungsgelagerter Umwälzenergie hin zu einer Energie, die aus dem Zentrum  - also direkt aus der Gottesebene - fließt.
Und das in jedem Atom, in jeder Zelle, in jeder Kraftquelle, so dass eigentlich alles von Licht und Liebe durchstrahlt ist.
Durch atlantische Aktionen haben die damaligen Menschen nämlich die Erde von dieser Kraft abgeschnitten und nur durch die Liebe all der Menschen, die heimlich ihr Licht strahlen lassen - auch wenn die Medien das Gegenteil propagieren - wurde die Verbindung 2004 wieder aktiviert.
Und seitdem vernetzt sich die Welt mit dem Restuniversum (interessante Parallele zumInternet!) und mit der ursprünglichen überaus kraftvollen Liebesenergie

weiterlesen

Wähle jetzt

Selbstverantwortung. In letzter Zeit sehe ich immer wieder, dass trotz des sich verbreitenden Wissens um die Kraft der Gedanken und dass unsere Wahrnehmung unser Leben bestimmt, Tendenzen, sich in das gemütliche altbekannte Angst-Schneckenhaus zurückzulehnen und darauf zu hoffen, dass der liebe Gott es schon richten wird.
Und das bezieht sich auf alle Situationen, die das Leben so bietet. Angefangen natürlich bei den Finanzen und den Stress mit Ämtern, die Beschneidung der Freiheit, die immer extremer wird oder die Aneignung von Krankheiten oder Unklarheiten in Beziehungsdingen.
Bei allen Schwierigkeiten sind die sicht- und fühlbaren Erlebnisse Resonanzen auf etwas, das in unserem Inneren nach aussen projiziert wird.
Immer.

weiterlesen

Wir sind Maden im Speckgürtel unseres Planeten

Fett und verängstigt kleben wir am Tropf der Materie und fürchten jede Veränderung. Dabei sind gerade wir Deutschen prädestiniert einen Wandel vorzuleben und eine Veränderung in diese Welt zu bringen, denn wir sind ein gutes Volk.
Wir sind Denker und Logistiker, haben Philosophie und Technik mit unserer Geisteskraft beeinflußt wie kein Volk zuvor. Und psychologisch betrachtet sind wir am weitesten vorangeschritten, denn wir haben uns unserer Schuld und der bösen Seite unseres Wesens gestellt. Angeschaut, angenommen und weitgehend verarbeitet. Auch wenn noch viele im Verdauen stecken geblieben sind und das Licht am Ende des Tunnels nicht wahrnehmen.
Wir sind wer.
Einzig unsere Gefühle sind noch unterentwickelt. Bis auf die Angstgefühle, die hervorragend funktionieren. Und mit denen wir unterdrückt, versklavt, gegängelt, belogen, verarscht und blind gehalten werden.
Unsere Angst vor einer Veränderung unseres Status Quo bringt uns dazu jede poloitisch initiierte Tortur einfach so hinzunehmen.

weiterlesen

Ja - Sagen

Vor kurzem war ich in oben genanntem Film mit Jim Carrey. In diesem Film geht es auf recht lustige Weise darum, wie man durch eine Veränderung der eigenen Handlungsweise sein Leben nachhaltig verändern kann. Und wer sich dieser Botschaft hingibt, wird genau dies erfahren. Ja zu sagen, wenn man aus Bequemlichkeit, gedrückter Stimmung, Faulheit, alten Mustern  oder genereller Vorsicht Nein zu sagen gewohnt ist, bringt neue Erkenntnisse, neue Erfahrungen und einen frischen Wind in das oft getrübte Dasein. Und wer bei seinem Ja-sagen offen bleibt, wird spüren, wie sich das Leben entfaltet und neu zu blühen beginnt.
Wie sich aus Langeweile und stagnierender Normalität Lust und Freude entwickelt.
Wie sich Menschen zeigen, die einem neue Wege oder einfach nur Spaß bringen.

weiterlesen

Genieße das Leben

All die Jahre der Suche nach der alles umfassenden und erklärenden Wahrheit in einer für mich logischen Einfachheit haben sich in den letzten Monaten zu einer einzigen Aussage verdichtet: Geniessen, geniessen, geniessen.
Es ist beruhigend zu wissen wie das Leben funktioniert, wie wir unsere Welt selbst erschaffen, und dass wir mehr sind als aneinandergeklebte DNS sind, die zufälligerweise ein Bewusstsein entwickelt hat. Ich freue mich über mein Wissen ob der Dinge, über den Kontakt in andere Welten, über die Ruhe, die aus meinem innersten Kraftzentrum in dieses Dasein strömt.
Aber all die spirituellen Konzepte sind nichts wert, wenn man das wichtigste vergisst: Dass wir auf Erden wandeln um zu LEBEN!
Um jeden Augenblick zu feiern, um so viele wundervolle Abenteuer zu erleben, wie nur möglich, um zu tanzen, zu berühren, zu lieben und zu fühlen.
Fühlen!

weiterlesen

Es ist alles da

Immer wieder  heißt es: "Es ist alles da!" Aber da stellt sich die Frage, wieso man das nicht immer fühlen oder wahrnehmen kann. Denn im Prinzip stimmt es: Alles, was wir benötigen, kommt zu uns, ist vielleicht sogar schon da, nur dass wir es vielleicht noch nicht sehen können. Wahrscheinlich weil unser Denken in der Vergangenheit oder in der Zukunft weilt...
Alles, was wir benötigen ist immer da - aber erkennen kann man das meist nur im Hier und Jetzt.
Leider ist es so, dass unsere Umwelt uns derart belästigt, dass wir oft in der Zukunft oder in der Vergangenheit kleben: wo bekomm ich das Geld für die nächste Rechnung her, oder wie komm ich aus dem alten Muster bloß raus...
Am einfachsten ist es, wenn du dabei im "Augenblick" bleibst, und dann in dich hörst.

weiterlesen

Intuition als Wegweiser

In der Getrenntheit zu allem Natürlichen hat der Mensch den Zugang zu seiner inneren Stimme verloren. Die Hilfe, die die Seele über Intuition und Eingebung an den Verblendeten weitergeben möchte, wurde einfach nicht mehr wahrgenommen.
Was einerseits ein Spiel zur Erfahrung der Lebensvielfalt ist, soll andererseits die Verbindung in die oberste göttliche Ebene aktivieren. Das Ende aller dualen Zwiste und die Vereinigung der dichtesten Materie mit dem höchsten Bewusstsein. Das Erschaffen eines wahrhaft göttlichen Paradieses. Die Seele plant mit dem roten Lebensfaden die groben Ereignisse im Leben des Inkarnierten, weil sie sich eine spezielle Erfahrung wünscht, die sich im Leben ihres Geschöpfes ereignen soll. Doch der freie Wille des Menschen beinhaltet auch immer die Möglichkeit eines Bewusstseinssprunges, dem sich keine Seele widersetzen möchte. Im Gegenteil.

weiterlesen

Objektive Welten

Das menschliche Leben ist ein groß angelegtes Projekt, um Gefühle zu erleben und die Vielfalt des Lebens und somit die unfassbare Größe des EINEN, das ALLES ist zu begreifen. Der geschenkte freie Wille bringt den Menschen allerdings immer wieder in selbst erschaffene Schwierigkeiten. Nur lose mit seinem eigentlichen Ursprung verbunden, taumelt das menschliche Wesen durch sein Leben. Geprägt durch emotionale Verletzungen aus der Vergangenheit und der Gegenwart, manipuliert durch gewissenlose Demagogen und beeinflußt durch übergroße Gedankenfelder. Das unverstandene karmische System beutelt den geplagten durch sein Leben ohne dass er versteht warum ihm bestimmte Situationen widerfahren.

weiterlesen

Unglaubliche Heilungswege

Meine kleine Tochter plagte sich jetzt schon eine geraume Zeit mit Dornwarzen ab, die sich unter ihrer Fusssohle breit machten. Eine lange links und eine tiefe rechts. Da das Gehen mit solchen Hindernissen schmerzhaft sein kann, sind wir zum Onkel Doktor gegangen (nachdem das mit der Schnecke leider nicht funktioniert hatte ;-) ). Wie immer beim Arzt stellt sich heraus, daß er auch keine Ahnung hat wie die Dinger völlig verschwinden können, geschweige denn wo die eigentlich herkommen. Aber er gibt uns ein ätzendes Mittel mit, das sparsam dosiert die Warzen auflösen sollte.
Zuhause eifrigst den Anweisungen folgend, stellen wir fest, daß das Mittel zwar einiges wegätzt, aber gleichzeitig auch die Haut aushöhlt und oh Wunder: vier (4!!)

weiterlesen

Heilhilfe

Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels. Viele Menschen spüren jetzt, daß es mehr gibt als das, was wir sehen können, und daß es einen Weg gibt um Ängste und Probleme zu erkennen und loszulassen. Doch in einem Umfeld voller Mißtrauen und Unglaube fällt es schwer an sich selbst zu glauben. Mit meinem Wissen und meinen Zugängen in die anderen Dimensionen kann ich hier Hilfe anbieten. Einerseits um in verfahrenen Situationen ein Licht zu finden, andererseits um energetische Blockaden zu lösen. Desweiteren biete ich eine Durchsicht des Hauses oder der Wohnung an, wo ich Geistwesen, Gedankenfelder und blockierte Energien erkennen und lösen kann.
Dabei berate ich den Bewohner der verletzten Räume im Umgang mit seinem eigenen Dasein, da jedes äussere Erlebnis der eigenen Projektion entspringt. Nur daß wir uns dessen oft nicht bewußt sind.

Begleitung zur Herzensöffnung
Wir bewegen uns auf einer neuen Ebene der menschlichen Bewußtseinsevolution. Viele Menschen spüren den Wandel und die Veränderung,

weiterlesen

Authentizität

In den letzten Monaten wurde mir mal wieder gezeigt, wie wichtig es ist, sich selbst zuzuhören und demnach zu leben. Ich war ja gut beschäftigt mit dem Schreiben meines Buches, als plötzlich die Sommerferien über meine Familie hereinbrechen. Fortan ist der Alltag verändert, was aber nicht sonderlich stört. Ich schreibe und wenn der Zugang verstopft ist, mache ich was mit den Kindern. Aber nun kommt aus dem Nichts dieses schlechte Gewissen, daß ich mit den Dreien unbedingt in Urlaub fahren müßte. Schließlich machen das alle so, und so drückt und piesackt mich der Gedanke, bis ich voreilig und gegen meine eigene Überzeugung ein Hausbooturlaub plane, bestelle und anzahle. Hört sich alles ganz gut an, die Kinder freuen sich, mein schlechtes Gewissen ist beruhigt und ich konzentriere mich wieder auf den Augenblick. Eh ich mich versehe ist die Zukunft aber plötzlich herangerückt und der Tag der Abreise naht. Nun muß ich aber wiedermal feststellen, daß ich solch vorausorganisierten Erlebnisse überhaupt nicht mag, weil ich nie weiß, ob ich dann auch tatsächlich Lust dazu habe, weswegen ich gern eher Spontanentscheidungen treffe, weil ich dann auch sagen kann: Ja, jetzt will ich das vollen Herzens erleben.

weiterlesen

Realitäten

Die meisten Menschen denken, daß es die eine, fest bestimmte Realität gibt. Eine Wirklichkeit, in der sie als fester Bestandteil ihr Leben erarbeiten. Desweiteren denken sie, daß diese Welt so beschaffen ist, wie sie diese wahrnehmen/sehen. Doch schon seit über 100 Jahren wird dieses fest zementierte Weltbild torpediert und als Trugschluß erkannt. Immer mehr Menschen nehmen andere Realitäten innerhalb dieser scheinbar fest gestalteten Realität wahr, erkennen, wie sehr der Betrachter der Mittelpunkt jedes einzelnen Universums ist, daß die Welt nicht auf Atome gebaut ist, sondern auf eine noch tiefer liegende Wahrscheinlichkeit, eine Eventualität, die erst der Beobachter, sprich das ICH bestimmt und in die Wirklichkeit zieht.

weiterlesen

Schuld

Was ist Schuld, und wie gehen wir als Menschen, die auf dieser Erde leben, damit um? Diese Frage, deren Antwort aber ein komplettes Buch füllen würde, versuche ich kurz in folgenden Sätzen zu beantworten:
Es gibt mehrere Ebenen, die zu vermischen zu Verständnisproblemen führen würde.
Zum einen, ganz oben jenseits des menschlichen Dramas: ES GIBT KEINE SCHULD.
Weil es nichts gibt, was wir als göttliche Wesen uns gegenseitig antun könnten, ohne daß der Andere dem Tun zustimmt. Krass, ich weiß, doch auf einer seelischen Ebene - über dem bloßen verstandesgeprägten Menschsein - ist es dennoch so.

weiterlesen

Spirale in das Reich des Zweifels

Vor einigen Wochen kam eine Situation in mein Leben, die mein Vertrauen in meine Umwelt sanft erschütterte. Dieser kleine Ruck hatte aber eine faszinierend zu beobachtende Tendenz sich unmäßig zu vergrößern und zu verschlimmern. Ein kleines Steinchen am Abhang bringt den ganzen Berg ins Rutschen.
Das Vertrauen, das ich gebrochen fand, öffnete ein Tor in die Vergangenheit, wo sich der erste Schmerz, das erste Verlassen werden, befanden, um von dort aus dezente Fäden in die Zukunft zu legen, um alles mit Vorsicht und Mißtrauen zu umgarnen.
Nun hatte ich ja viel von diesem Mißtrauen abgelegt und mein Urvertrauen in mir wiedergefunden, doch um völlig zu mir selbst zu kommen,

weiterlesen

Wie verhindere ich erfolgreich mein Glück

Um sich erfolgreich hinters Licht zu führen, ist es von dringender Notwendigkeit dem inneren "Bauch"-Gefühl keine Beachtung zu schenken. Auch wenn es wummert und klingelt, sämtliche Register seines Könnens zieht, dir Wunder und faszinierende Aussichten in die Wahrnehmung drückt: Ignoriere es!
Bleibe auf jedenfall da wo du sicher bist: In deinem Kopf. Der weiß Bescheid, der kennt dich, der hat es schließlich schon viele gemtliche Jahre lang geschafft, dich deinen Weg entlanghumpeln zu lassen. Immer am Abgrund lang und ohne schöne Aussicht.

weiterlesen

Die Leichtigkeit des Seins

Zugegebenermaßen gar nicht so einfach, alles leicht dahin zu nehmen, und vielleicht muß das auch gar nicht so sein. Denn was macht unser Leben denn aus? Es sind die Gefühle. Alle Gefühle, die Freude und Spaß bringen, die uns heiter und gelassen lassen, die uns versöhnen und aufbauen. Aber was wäre das alles ohne die Gefühle, die uns runterziehen und uns traurig machen. Gefühle, die uns schwermütig werden lassen und nachdenklich, die uns den anderen Teil unseres Daseins erleben lassen, das, was wir gerne unterdrücken, und wofür in der esoterischen Welt mannigfache Varianten zur Vermeidung angeboten werden. Es geht aber genau darum, alles zu leben. Und alles zu fühlen. Denn wenn wir nicht mehr fühlen, sind wir schon tot. 

weiterlesen

Was ist real...

Bezogen auf das eben online gestellte Phänomen gefakter Informationen, möchte ich nochmal darauf hinweisen, daß wir uns in einer Zeit befinden, in der ALLES möglich ist. Im Internet, Buchläden und Medien gibt es zu jedem Thema beweiskräftige Literatur. Jede Theorie ist fundiert erklärt und dargestellt, mit Quellennachweisen und Bildern. Und jede Theorie hat massenhaft Anhänger und Gegenspieler.
Ob nun ein Chip herausgebracht wird oder nicht (RFID existiert ja bereits), ist letztlich nicht relevant. Wichtig ist nur, welche Realität ich zu der meinen mache.

weiterlesen

Geist, Geister und Gedanken

Wenn man bedenkt, daß wir mit unseren bekannten Sinnen nur einen äußerst geringen Anteil einer tatsächlich möglichen Welt wahrnehmen, darf es uns eigentlich nicht wundern, wenn wir merkwürdige, unfassbare und ungewöhnliche Ereignisse beobachten oder fühlen können. Der Einfluß verschiedenster Frequenzen, Felder und Strahlen auf unsere materielle Welt wird der Menschheit immer bewußter. Nicht sichtbare, aber schon messbare Größen wie Elektrosmog, Handy -, oder DECT-Strahlung werden mittlerweile erkannt, aber in den unbekannten Frequenzbereichen tummeln sich noch allerhand andere Erscheinungen, die ihren Einfluß bis in die sichtbaren und uns bewußten Bereichen unseres Daseins haben. Ich spreche hier vor allem von Geistwesen und Gedanken. 

weiterlesen

Quantenwunder Brille

Und es war Sommer...
Die Sonne brannte mal ausnahmsweise hell vom Himmel, und ich in der Stadt unterwegs, beide Hände voller Shoppingutensilien. Dem ungewohnt grellen Licht entgegensehend, beschloß ich kurzerhand ausnahmsweise mal die Sonnenbrille zu benützen. Etwas was ich nur in allergrößten Notfällen tue.
Also mit einem Finger der rechten Hand die Sonnenbrille rausgefischt und trotz schwerer Taschen  einen Versuch wagend diese an meinen großen Kopf zu legen.
Doch oh Schreck: Das Gewicht der Taschen läßt mich daneben treffen, und anstelle eines Sonnenschutzes auf der Nase, liegt nun ein Teil der Sonnenbrille vor mir auf dem Gehsteig.
Toll.

weiterlesen

Die unerträgliche Seichtigkeit des Seins

Aus heiterem Himmel schieben sich dunkle graue nebelverhangene Wolken in die Welt. Innerhalb kürzester Zeit wird aus Fröhlichkeit und Ruhe ein Zustand der Traurigkeit, Unzufriedenheit und Hoffnungslosigkeit. Ohne zu verstehen, wieso sich plötzlich die Stimmung ändert, befinde ich mich in einem Tal der Sinnlosigkeit, des Fragens, was tu ich hier bloß. Jedes Tun scheint hohl und sinnentleert zu sein. Jede Beschäftigung ist nur eine Beschäftigung um die Leere zu füllen, um nicht zu sehen, was sich dahinter verbirgt. Es ist der Schmerz, der nun Kraft und Energie bekommt aus den dunklen Annalen der Vergangenheit hochzukriechen, und der mit jedem Augenblick der Untätigkeit ins Blickfeld rückt, sich breit macht und Trostlosigkeit verbreitet. Im tumben Taumel des Erlebtwerdens wird nun jedes Tun zu einem virtuellen Spiel, einer Sache die keinen Sinn hat. Gespräche bleiben flach und leer,

weiterlesen

Esoterik

In der letzten Zeit durfte ich erkennen, wie unterschiedlich die Menschen vorgehen um ihr Glück zu suchen und ihre Bestimmung zu finden. Auf der einen Seite lernte ich Menschen kennen, die sich auf ihre ganz eigene und „unspirituelle“ Weise ihrem eigenen Ideal nähern, in dem sie einfach das machen, was ihrem Inneren Gefühl entspricht und sich an ihrem Tun erfreuen. Sie strahlen aus sich heraus und ihre Worte sprechen von Freiheit und Toleranz. Und ohne viel Ahnung zu haben über das Konzept Gott, Religion oder Spiritualität, leben sie auf ihre Weise so, wie es jedem geistigen, religiösen, spirituellem Führer gefallen würde. Sie  fühlen ihre Ängste und Talente, versuchen ihrer Intuition zu folgen und konzentrieren sich auf das, was ihnen Spaß und Freude macht, was sie im Leben weiter bringt, wie auch immer das für den einzelnen aussehen mag. 

weiterlesen

Erfahrungen

Zwei Monate hab ich den Raum renoviert, bemalt, zurechtgebastelt - habe Stühle gekauft, und  Flyer verschickt, hatte viele Gespräche und vieles für mich gelernt. Doch die eigentliche Erfahrung liegt im wieder loslassen der Räumlichkeiten, obwohl ich in einem halben Jahr einige Euro darin versenkt habe. War es umsonst, hinausgeworfenes Geld?
Auf keinen Fall.
Ich habe sehr viel erkannt und mich selbst weiterentwickeln dürfen. Ich habe viele wundervolle Menschen kennengelernt und erfahren, wie es ist, wenn ich mich „verzettele“. Im Sog meiner zweiten Internetseite www.parallel-gesellschaft.net und meines Wunsches all mein Wissen weiterzugeben bin ich aus meiner eigenen Spur gerutscht und habe mich immer mehr um Dinge gekümmert und vermeintlich kümmern müssen, die mir nicht entsprechen, nicht zu meinen Talenten gehören und mir vor allem keinen Spaß machen. Um wieder zu mir selbst und dem, was mich wirklich ausmacht, zu kommen, habe ich mich entschlossen wieder „schlank“ zu werden, Ballast abzuwerfen, freier zu werden. 

weiterlesen

Das Leben ist eine Zeitreise

Wie im Samen schon der komplette Baum steckt, ist im Augenblick unserer Geburt schon das fertige – noch energetische - Wesen um das Neugeborene herum installiert. Alle Talente, Erfahrungen und Ideen, die das Wesen in diesem Leben erfahren möchte, sind bereits erdacht und in gewissem Sinne real geworden. Nun müssen die grundsätzlichen Ideen dieses Lebens eigentlich nur noch „erwachsen“ werden, was durch die zeitliche Aneinanderreihung des Annäherns an das Ideal zu erfahren ist. Das kleine Wesen entwickelt sich in den bereits fertigen energetischen Körper hinein, in Gestalt wie im Geiste. Nun ist es leider so, daß viele merkwürdige Programme und Angststrukturen das wachsende Wesen davon abhalten gewisse Schritte zu tun, um in seine eigene Gestalt hineinzukommen. In die Variante seines Selbst, das die größmögliche Version seiner Lebensform in diesem Leben ist, und die voller  Fülle und  Potentiale darauf wartet erreicht zu werden. Zuviel Angst und Sorge verhindern oft das Erreichen des zugrundliegenden Ideals. 

weiterlesen

Grenzen

Es fühlt sich weich an, warm und bedeutet unendliche Geborgenheit: Wir sind alle Eins. Ein Gedanke, der an sich schon uralt ist, von vielen Weisen und Fühlenden beschrieben und erklärt wurde, wird nun zur spürbaren Realität. Wir sind alle eins. Nun beginnen die selbstgebauten Grenzen sich aufzulösen. Wir erkennen, daß unser vermeintlich alleinfühlendes Seinsgefühl in Wahrheit ohne Grenzen ist. Das Dasein zieht sich aus unserer dreidimensionalen Welt über alle weiteren unendlichen Dimensionen in das große Einssein – grenzenlos und ohne erkennbare Übergänge. 

Wären da nicht die selbstgewählten individuellen Essenzen, die sich abgespalten und autonom gewählt haben, um eigene Erfahrungen und Erlebnisse  zu fühlen, darunter zu leiden oder sich daran zu erfreuen. Doch nun ist es an der Zeit sich der bewußt geschaffenen Grenzen zu erinnern, und um die gesamte Größe des All-eins-seins zu spüren, sich zu öffnen. Sich wahrhaft zu öffnen, angstfrei und im Vertrauen, daß wir sicher sind, daß wir eines sind, und daß wir uns gegenseitig nichts anhaben können, denn wir sind immer zusammen, und werden immer zusammen eines sein. 

weiterlesen

Mein Körper - Freund oder Feind?

Es ist noch nicht so lange her, daß ich mich im Spiegel betrachten konnte und mit meinem äusseren Erscheinungsbild im Reinen war. Ich habe es geschafft, bestimmt 35 Jahre meines Lebens einen wichtigen Teil dieses Daseins zu ignorieren und zu hassen. Ich bedachte ihn mit Schimpfworten, unguten Gedanken, hasste sein Aussehen und seine unschlanke Erscheinungsweise. Und obwohl ich all die Jahre so schlecht mit ihm umgegangen war, hat er mich geliebt.
Er funktionierte, bescherte mir viel Freude (die ich tunlichst schnell vergaß) und wurde einfach nicht krank. Als Kind hatte ich einen fetten Panzer um mein Herz gepackt, ein Schutz, der allerdings dann verschwand als ich neugeboren aus der Pubertät herausflutschte. Interessanterweise war der Gedanke an das „Dicksein“ aber nicht verschwunden. Dem zugrunde lag ein genereller Hass auf dieses Leben, der sich darin zeigte, daß ich eben diesen Teil des Lebens, was mich scheinbar in der festen, kalten, schweren Materie hielt, zutiefst ablehnte.

weiterlesen

Quantensprung

18.9.2007  - Ein Tag, der gefeiert werden sollte.
Nach vielen Jahren der Vorbereitung ist heute einer der Tage, an welchem sich die Energie unserer Erden erheblich anhebt. Es ist ein erster gewaltiger Schritt in eine neue Welt, eine Welt, die sich dadurch auszeichnet, daß die Bewohner ihr Dasein durch das Bewußtsein ihrer eigenen Selbstverantwortung in Bezug der Wahrnehmung und des Erlebens ihrer eigenen Realität erkennen und ausleben.
Der heutige Tag bringt uns eine unermesslich höhere Energie. Eine Energie, die uns befähigt noch intensiver und kreatürlicher unser Leben zu gestalten.
Spürt die Energie, die uns umgibt, die Kraft, die in unsere Körper fließt und unseren Geist beflügeln kann.
Es ist nun die Zeit gekommen, endlich das Leid und das Jammern abzulegen.
Es gibt keinen Grund mehr, etwas zu erleben, das wir nicht wirklich wollen.
Heute ist der Tag, an welchem wir unsere uneingeschränkte Freiheit erkennen und annehmen können.
Ein Paradigmenwechsel ist angesagt: Zieht die Konzentration von dem ab, was ihr nicht haben wollt

weiterlesen

Mein Weg zur Individualität und Freiheit

Das erste Aufflackern einer keimenden Individualität zeigte sich in meinem 14. Lebensjahr. Dem damals aufblühenden Zeitgeist folgend wuchsen meine Haare auf ein bis dato nie wieder erreichtes Niveau und meine Jeans wurde von wilden Zeichnungen zu einem Kunstwerk veredelt, das mein Anderseinwollen nach aussen transportieren sollte. Mit der Mobilität und dem Ende der Schulzeit ein Jahr später, begann die äusserliche Zurschaustellung meines noch nicht ganz klaren individuellen Seins durch die Entdeckung des Punk.
Bemaltes Mofa, kaputte, selbstgemachte und veränderte Klamotten, Ringe in Nase und Ohren (lang bevor das Wort Piercing erfunden wurde), Sicherheitsnadeln inner Wange: Eben das ganze Programm, um mich von der gleichgeschalteten Masse abzuheben.
Das war natürlich für meine Eltern ein Horror, was meinem Tatendrang mein individuelles Wesen auszudrücken überhaupt nicht tangierte. Später wurden meine Autos in den unmöglichsten Formen und Farben bemalt (Friedhof im Sonnenuntergang, schreiende Wesen, Leopardenfell auf´m Motorradtank undundund).
Ich wechselte meine Idenditäten mit jedem Monat. Eine spannende Zeit. Ich war auf der Suche nach mir selbst und wußte nur , daß ich nicht so sein wollte wie die angepassten, meist langweiligen und genervten Menschen um mich herum.

weiterlesen

Probleme und Ärgernisse

Wer genau beobachtet, hat bestimmt festgestellt, daß sich die Qualität der Zeit verändert hat. Sie ist individuell veränderbarer, dehnbarer, flüchtiger und generell schneller geworden. Sichtbar an den Lügen, die schneller ans Tageslicht kommen; Wünsche, die sich schneller materialisieren; Probleme, die sich schneller in die Realität schieben als zuvor.
Positiv oder Negativ: was wir aussenden, kommt schneller und direkter auf uns zurück. Toll.
Da wir Menschen uns nun gleichzeiitig auf dem Weg zur inneren und dadurch auch äusseren Freiheit bewegen, werden all die dazwischenstehenden Ängste aktiviert und rutschen ratzfatz in unsere Realität. (In der Tat denke ich, daß die meisten Probleme heutzutage auf mangelnde innere, dh. seelische Freiheit zurückzuführen sind)
Da kann ich gar nicht so schnell schauen, wie sich eine verspürte oder hochkommende Angst realisiert und mir das Leben verärgert.

weiterlesen

Geld, Fülle und der ewige Fluß lebendiger Energie

Das Fehlen von finanziellen Mitteln scheint für die meisten Menschen – ob sie nun der Schöpferkraft ihrer Realität bewußt sind oder nicht – eines der größten Probleme zu sein. In der heutigen Welt auch kein Wunder, da sich die komplette Gesellschaft und alle Medien der Armut verschrieben haben und uns immer wieder eingebleut wird, wie wenig Geld wir alle haben, daß wir sparen müssen, daß Geiz soger geil sei. Unterschwellig wird hier immer wieder das Porgramm des Nichtgenughabens aktiviert und aufrechterhalten. Um aus all dem Wust von merkwürdigen Informationen und dementsprechender Realitätserschaffung heraus zu kommen, mag nicht so einfach zu sein, ist aber machbar. 
In meinem Leben war es Gottseidank so, daß ich immer gerade genug Geld hatte (Betonung auf: gerade genug). Der Gedanke auf etwas hin zu sparen kam mir dennoch nie – ich hab stets das wenige Geld, das ich gerade hatte, mit vollen Händen ausgegeben. 

weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

top