Schamane der neuen Zeit
Begleiter in das neue Bewusstsein
Autor spiritueller und philosophischer Text

Der aktuelle Newsletter

newsletterHier finden Sie die neusten positven Entwicklungen und Erfindungen.
Alle älteren Beiträge finden Sie in den entsprechenden Rubriken.

Ein Hinweis sei gestattet:
Obschon ich momentan keinen fixen Standort habe, arbeite ich weiterhin in meinen Bereichen als Helfer und Heiler.
Und es können nach wie vor meine Bücher bestellt werden...

* Video:Wege aus der Angst.
Götz Wittneben in einem weiteren Gespräch mit dem Autor und Geistheiler Mario Walz
https://www.youtube.com/watch?v=1pMTMqv0LIY&t=2624s

 
Ende Mai 2017
Hallo, Ihr Lieben.
Nun hab ich schon seit vier Wochen keine eigene Wohnung mehr. Ich hab faszinierende Erlebnisse gehabt, viele Menschen kennengelernt und gesehen, dass der alte Spruch definitiv stimmt: “Immer, wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!“ 😉
Ich wundere mich selbst, wie ruhig und gelassen ich auf die neuen Situationen reagiert habe. Dass das Ausziehen auch nur eine Aktion von vielen war, und im damaligen JETZT eben „dran“ war.
Um dem nächsten JETZT Raum zu schaffen…
Aber jetzt, nachdem ich drei Wochen unterwegs war und seeehr viel auf den Bahnen dieser Republik herumgefahren war, stand ein erstes Resümee an.

Ich musste zurück zum Startpunkt, um ein paar organisatorische Dinge zu regeln. Z.B. das endgültige Abmelden und das Klären der KFZ-Zulassung ohne festen Wohnsitz. Da verweise ich auf die Videos, in denen ich meine Erlebnisse dahingehend gefilmt hab…

Das letzte Woche entstandene Resümee war, dass ich zwar viel erlebt und das auch genossen habe, aber tatsächlich für mich selbst zu wenig Zeit hatte!
Irritierend, wo ich doch frei zu sein schien. Aber ich war es einfach gewohnt, viel allein und mit mir zu sein, was ich auch mag. Aber nun waren fast immer Menschen um mich. Das kam zum einen weil ich viele Freunde endlich mal besuchen wollte, aber auch durch das oft saumäßige Wetter, das ein Übernachten im Auto extrem ungemütlich werden ließ (die Stoffe begannen schon müffig zu riechen), weswegen ich dankbar die lieben Einladungen, die da oft zeitgleich reinkamen, annahm.
Aber auch meine Tätigkeit als Heilender ergab, dass ich viel herumfuhr, um dann wieder mit vielen Menschen (sehr intensiv) zu tun zu haben.
So kam es, dass es an sich sehr schön war unterwegs zu sein, aber jetzt im Nachhinein betrachtet, stelle ich fest, dass ich mehr Raum und Zeit benötige, um ganz bei mir zu sein. Um mit mir zu sein. Auch um zu meditieren (auch um die Fernbehandlungen durchzuführen, was sich als fast unmöglich erwiesen hatte, da ich kaum passende Möglichkeiten fand, ein paar Stunden in Ruhe meditierend zu arbeiten – und die Wetterlage es selten zuließ, dass ich in der Natur arbeitete).
Da wurde mir klar, dass es meine momentane Aufgabe ist, den Raum, den ich stets durch meine Wohnung hatte, jetzt im energetischen zu erschaffen und so stark werden zu lassen, dass ich IMMER in dieser Raum- (und somit Angebunden-)-Energie BIN!
Also ständig „online“ mit meiner Seele und der höchsten Instanz unseres Seins zu sein. Was dann dazu führt, den friedvollen Raum überall zu HABEN!
Dass ich inmitten vieler (unterschiedlich schwingender) Menschen ganz bei mir BIN.

Denn was meine Sensibilität angeht (wie bei vielen anderen interessanterweise auch): Es wird immer extremer. Auch dazu hab ich in den Videos einiges erzählt. Menschenmengen oder Wohnungsenergien spür ich immer extremer. Und die Themen der Wohnungen spielen in meine Träume …
Für mich gilt es jetzt ohne stabilen Hintergrund (festen Wohnsitz), ohne Netz und Anker ein quasi schwebender Fels im Sturm des Lebens zu sein.
Spannend.

Interessant, dass sich da auf vielen Ebenen verschiedene Dinge tun. Ich fühle eine unterschiedlich gelagerte Endreinigung, die zwar heftig ist, aber erstaunliches zutage fördert und ich fühle schon, was dieser Transformationsprozess bringen wird:
Ich spüre in mir eine immense Kraft wachsen, die mir bislang in dieser Art noch nicht bekannt war.

Vorgestern sahen wir auf der Straße eine Frau liegen, die gerade einen epileptischen Anfall hatte. Wir steigen sofort aus dem Auto und begaben zu uns zu ihr. Sie war relativ klar, meinte, sie brauche keinen Arzt, die Anfälle gehen wieder…
Also setzte ich mich einfach neben sie und hielt ihren Kopf und den zuckenden Arm.
Und dabei strömte eine derart tiefgehende Ruhe und Kraft durch mich, wie ich es noch nie erlebt hatte.
Diese Ruhe konnten wir dann auch in ihren Augen sehen...
Ich war den Rest des Tages völlig berührt, wie sich diese Energie angefühlt hatte. Und aufgrund meines Arbeitens mit der Liebe aus der Urquelle kenn ich schon kraftvolle Energien, aber DIESE...

Es ist auf jedenfall extremst spannend, was alles erlebbar und befreibar ist.
Und ich beobachte, dass es bei vielen Menschen, die bereit sind, sich zu klären und die Kräfte in sich frei zu legen, jetzt ebenfalls los geht.
Es findet definitiv ein Wandel statt.
Endlich…

So sind diese Tage sehr lehrreich für mich und zeigen auch, dass ich so gut geführt bin, dass ich mir um nichts Sorgen machen muss. Alles kommt genau dann, wenn es gebraucht wird. Dies hab ich zwar immer schon geglaubt und auch erlebt, aber jetzt zeigt es sich doch nochmal in vielen faszinierenden Geschichtchen…

Mit der Rückkehr nach Köln um die Amtsgeschichten zu Ende zu bringen, endet auch mein altes Leben. Ab jetzt geht es erst richtig los. Ich spüre es an der momentanen Transformation, die in mir geschieht und der wachsenden Klarheit in mir. Und an all den Menschen und sonstigen Begegnungen, die mir spiegeln, dass wir nie alleine sind.
Da kommt mir der eine Spruch ins Denken, der so grundlegend stimmt und alles beinhaltet, was wir zum Leben benötigen:
„What You give – is what You get!“



An dieser Stelle mal kurz einen tief empfundenen Dank an all die Menschen, die mir begegnet sind und mich eingeladen haben, die mich inspiriert und unterstützt haben, deren Liebe und Gastfreundschaft ich annehmen durfte…
Es war und IST schön, euch als Freunde zu haben!


Und noch einen Extradank an Christoph Muelln (www.MC-proMedia.de by www.lebeART.de ).
Es gab nämlich vor kurzem einen Virenalarm von meinem Server, was dazu führte, dass meine Internetseite vom Netz genommen wurde. Aber Dank der schnellen Hilfe von Christoph war das Problem schnell ergründet und geklärt (auch dies war etwas ganz altes, das noch schlummerte und einfach rausgesaugt werden wollte)!
Was würde ich nur ohne den Mann machen, der meine Internetseiten behütet… 😉


Soweit kurz über meine momentane Situation auf dem Weg in die absolute Freiheit.
Im Licht der Veränderung, Mario Walz

Und hier wieder ein paar positive News:

* Ein weiterer Videozusammenschnitt (on the road, die zweite!) von und mit Mario Walz: Impressionen und Berichte vom Unterwegs-Sein.
Hier werden die ersten drei Wochen ohne Wohnung im Schnelldurchlauf beschrieben (Teil 1 ist schon online). Über die befreienden Gefühle und das Leben im generellen, wenn man im Auto oder bei Freunden (was bei den häufig einsetzenden Regengüssen extrem hilfreich war) lebt.
Hier dann auch die Berichte nach der Abmeldung aus dem System (ungeklärter Wohnort im Ausland) und der Abgabe der Empfangsbevollmächtigung (damit das KFZ weiterhin im Besitz bleiben darf).
Weitere interessante Einblicke in das Leben unter www.mariowalz.de
https://www.youtube.com/watch?v=P2C2ZU3QPwo


* Neues Verhütungsmittel für Mann und Frau
Manchmal müssen Forscher auch eher ungewöhnliche Wege beschreiten, um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. So hefteten Wissenschaftler der Universität UC Berkeley extrem kleine Elektroden an die Schwänze von Spermien und untersuchten so, wie diese sich verhalten, wenn sie sich der weiblichen Eizelle nähern.
http://www.trendsderzukunft.de/neues-verhuetungsmittel-fuer-mann-und-frau-koennte-die-pille-ueberfluessig-machen/2017/05/19/


* Darm-Mikroben beeinflussen unsere Reaktionen auf Angst
Galt Angst bislang als hauptsächlich vom Gehirn kontrollierte und gesteuerte Emotion und von Verarbeitungsprozessen zwischen den beiden Amygdalae abhängig, die in unserem Gehirn für die Furchkonditionierung zuständig sind, zeigt eine neue Studie zeigt nun jedoch, dass Angstwahrnehmung auch von Darmbakterien beeinflusst wird.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/darm-mikroben-beeinflussen-unsere-angst20170519/


* „Das Leben besteht nicht darin, sich irgendwelche Konsumbedürfnisse zu erfüllen“
Zu viel Konsum ist schlecht für den Planeten, das wissen viele Menschen. Doch warum wird weiterhin so viel konsumiert? Warum wollen wir immer mehr, auch wenn es genug ist? Und wie können wir unser Verhalten ändern? Über diese Fragen haben wir mit Prof. Dr. Gerald Hüther, einem der bekanntesten Hirnforscher Deutschlands, gesprochen.
https://utopia.de/hirnforscher-das-leben-besteht-nicht-darin-sich-irgendwelche-konsumbeduerfnisse-zu-erfuellen-51507/


* Intensive Waldspaziergänge erhöhen die Anzahl krebsbekämpfender Proteine im Körper
Natürliche Killerzellen erkennen abnormale Zellen wie zum Beispiel Tumore und sind dazu ausgelegt, diese abzutöten. Sie gehören dem angeborenen Immunsystem an und können, laut eines neuen Studienergebnisses, durch intensive Waldspaziergänge aktiviert werden. Kurz gesagt: Naturerlebnisse helfen wahrscheinlich gegen Krebs.
http://www.trendsderzukunft.de/intensive-waldspaziergaenge-erhoehen-die-anzahl-krebsbekaempfender-proteine-im-koerper/2017/04/30/


* Hormon-Studie: Oral-Sex steigert die Gesundheit bei Männern und Frauen
Einer aktuellen Studie des Kinsey Instituts zufolge, fördert Oral-Sex die Gesundheit bei Frauen und auch Männern. Zudem kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass sich die Schlafqualität bei dem Partner verbesserte und auch die Intimität verstärkte. Das mache sich wiederum auch im Alltag bemerkbar.
http://www.trendsderzukunft.de/hormon-studie-oral-sex-steigert-die-gesundheit-bei-maennern-und-frauen/2015/11/30/


* Dieser Einsiedler wohnt seit 54 Jahren allein im Wald
Günther Hamkers Telefon hat immer noch eine Wählscheibe. Der 75-Jährige hat das Aussteiger-Leben perfektioniert. Er hat die Entschleunigung erreicht, von der viele in einer digitalen Hektik-Welt träumen.
https://www.welt.de/vermischtes/article156635011/Dieser-Einsiedler-wohnt-seit-54-Jahren-allein-im-Wald.html


* Baumflüsterer erzählt Erstaunliches: Buchen versuchen, Baumstümpfe wieder aufzupäppeln
Der deutsche Förster Peter Wohlleben hat bereits mehrere Bücher geschrieben, in »Das geheime Leben der Bäume« erzählt er, was hinter den Kulissen des Waldes vor sich geht. Der Baumfreund ist ein leidenschaftlicher Waldhüter, er führt seinen Lesern vor allem eines vor Augen: dass auch Pflanzen fühlende Wesen sind, die kommunizieren und Schmerzen empfinden.
http://www.trendsderzukunft.de/baumfluesterer-erzaehlt-erstaunliches-buchen-versuchen-baumstuempfe-wieder-aufzupaeppeln/2017/05/07/


* Weitere Studie legt nahe: Auch Pflanzen können hören
Viele Pflanzen- und Gartenfreunde sind bereits davon überzeugt, dass ihre Zöglinge besser gedeihen, wenn man mit ihnen spricht oder ihnen gar – bevorzugt klassische – Musik vorspielt. Was bislang wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen wurde, könnte nun durch die Beobachtung einer weiteren Studie gestützt werden. In dieser zeigt eine australische Evolutionsbiologin, dass Pflanzen offenbar tatsächlich Töne, etwa fließenden Wassers oder summender Insekten wahrnehmen können.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-legt-nahe-auch-pflanzen-koennen-hoeren20170518/


* Norwegischer Milliardär opfert fast sein gesamtes Vermögen dem Kampf gegen den Plastikmüll
Im Jahr 2010 gelangten etwa 8 Millionen Tonnen Plastikmüll in die Weltmeere – und jedes Jahr kommen zwischen 4,8 und 12,7 Millionen Tonnen hinzu. Die Verschmutzung der Ozeane mit Plastik wird immer mehr zu einem Problem, und es wird fieberhaft nach Lösungen gesucht. Ganz im Sinne von Projekten wie dem Ocean Cleanup Project agiert nun auch der norwegische Kjell Inge Røkke: Mit einem ambitionierten Projekt will er dazu beitragen, die Meere vom Plastikmüll frei zu halten – und dafür einen Großteil seines Vermögens opfern.
http://www.trendsderzukunft.de/norwegischer-milliardaer-opfert-fast-sein-gesamtes-vermoegen-dem-kampf-gegen-den-plastikmuell/2017/05/05/


* Expedition Happiness - Der Film - Trailer - ab 04. Mai im Kino
Felix Starck, Filmemacher und seine Freundin Selima Taibi, Sängerin, besser bekannt als Mogli, haben sich kennengelernt, als er den Globus mit seinem Fahrrad umrundete und sie ihn in Neuseeland einige Wochen begleitete. Entstanden ist daraus mit „Pedal the World“ der erfolgreichste deutsche Dokumentarfilm der letzten Jahre.
Zusammen mit dem Berner Sennenhund Rudi leben die beiden im kreativen Berlin zusammen, als ihnen die Idee zu ihrem neuesten Projekt „Expedition Happiness“ kommt.
https://www.youtube.com/watch?v=UTxVcNu8Yjg


* Italy Is Giving Away Old Castles For Free, And Here’s How You Can Get One
(Italien verschenkt jetzt die alten Burgen und Schlösser!!!!)
http://www.boredpanda.com/italy-gives-away-free-castles/


* Ein Leben ganz ohne Müll
Eine Plastiktüte hier, eine Wasserflasche da. Wir produzieren jeden Tagen eine Menge Müll. Nicht aber Lauren Singer: Diese Amerikanerin lebt inmitten der Wegwerfgesellschaft ganz ohne Abfall
https://enorm-magazin.de/ein-leben-ganz-ohne-muell


* 25 Kilo Gold aus dem Zürcher Müll gesammelt
Der Kanton Zürich ist Weltmeister im Urban Mining. Eine Anlage in Hinwil sammelt wertvolle Metalle aus dem Abfall – eine einzigartige Maschine macht es möglich.
http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/20771407


* Umweltschutz: MIT trennt mit Licht Öl von Wasser
Nach Unfällen, bei denen Öl ins Meer geflossen ist, lassen sich die Schäden für die Umwelt künftig besser vermeiden. Ein Forscherteam um Kripa Varanasi, Maschinenbau-Professor am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge/USA, hat ein Verfahren entwickelt, bei dem Öl und Wasser einfach mit sichtbarem Licht voneinander getrennt werden.
http://www.trendsderzukunft.de/umweltschutz-mit-trennt-mit-licht-oel-von-wasser/2017/05/05/


* In diesem Haus wächst genug Nahrung für eine Großfamilie
Die vietnamesischen Architekten von Vo Trong Nghia Architects standen vor der Aufgabe, ein städtisches Eigenheim zu errichten, das den Bewohnern üppige Natürlichkeit bietet. Mit dem Binh House konstruierten sie ein Gebäude mit genügend Raum für viele großwüchsige Pflanzen und sogar für Bäume.
http://www.trendsderzukunft.de/in-diesem-haus-waechst-genug-nahrung-fuer-eine-grossfamilie/2017/04/15/


* Aus eigener Kraft: Ungersheim im Elsass entwickelt sich zum autarken Dorf
Nur 2.500 Menschen leben in diesem Dorf im Elsass, doch wahrscheinlich hat bereits halb Frankreich von diesem Fleckchen Erde gehört. Nicht nur das ortseigene Solarkraftwerk sorgt für Aufmerksamkeit, sondern auch die Pferdekutsche, die jeden Morgen die Kinder zur Schule fährt.
http://www.trendsderzukunft.de/aus-eigener-kraft-ungersheim-im-elsass-entwickelt-sich-zum-autarken-dorf/2017/01/28/


* Kraftorte in Bayern
Auf dieser Übersichtsseite findet man eine Aufstellung aller kraftvollen, energetischen Orte und Plätze
http://www.kraftvolle-orte.de/uebersicht-der-kraftvollen-orte/


* Neuseeland verbietet Mikroplastik ab 2018
Der Umweltminister, Nick Smith, verkündete im Februar, dass Neuseeland Mikroplastik in Pflegeprodukten verbieten wird. Ab dem 1. Juli 2018 werden die umweltschädlichen Plastikkügelchen nicht mehr in Zahnpasta, Duschgel oder Gesichtscreme vorkommen.
https://nur-positive-nachrichten.de/kurznachrichten/neuseeland-verbietet-mikroplastik-ab-2018


* Forscher säubern Wasser ganz ohne Filter
Weltweit wird vermehrt an einfachen, günstigen Techniken zur Trinkwasseraufbereitung geforscht, um dem Problem des mangelnden Zugangs zu sauberem Trinkwasser zu begegnen. Viele Filtersysteme sind auf mechanische Filter oder auf Membranen angewiesen. Diese müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Forscher der Princeton University haben ein System zur Wasserreinigung entwickelt, das ganz ohne Filter auskommt und auf CO² basiert.
http://www.trendsderzukunft.de/forscher-saeubern-wasser-ganz-ohne-filter/2017/05/17/


* Erster Solarradweg der Welt übertrifft Erwartungen
Seit 2014 gibt es den ersten Solarradweg der Welt in Amsterdam. Nach zwei Jahren sind nicht nur die Erfinder zufrieden, auch Ingenieure sind beeindruckt von der Energieausbeute.
https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/erster-solarradweg-der-welt-uebertrifft-erwartungen


* Nicht nur zum Fahren da: Die Straßen der Zukunft können viel mehr!
Heutige Straßen bestehen aus einfachem Asphalt, der ausschließlich dazu dient, darauf zu fahren. Betrachtet man die gewaltigen zugeteerten Flächen, so kommt schnell die Frage auf, ob sich damit nicht viel mehr anfangen lässt. Zahlreiche Ideen und Erfindungen schweben bereits im Raum!
http://www.trendsderzukunft.de/nicht-nur-zum-fahren-da-die-strassen-der-zukunft-koennen-viel-mehr/2017/04/22/


* Neue Magnesium-Akkus eliminieren die Nachteile von Lithium-Ionen-Batterien
Lithium-Ionen-Batterien haben eine hohe Kapazität. Doch sie sind tückisch. Manchmal brennen sie vermeintlich ohne Grund, oder sie explodieren sogar, wie es Samsung kürzlich bei Akkus in Smartphones erleben musste. Schweizer Forscher arbeiten jetzt an einer neuen Generation, die ohne das gefährliche und zunehmend rarer werdende Lithium auskommen. Stattdessen setzen sie auf Natrium oder Magnesium.
http://www.trendsderzukunft.de/neue-magnesium-akkus-eliminieren-die-nachteile-von-lithium-ionen-batterien/2017/05/09/


* SolarGaps: Diese Sonnenblenden für das Fenster erzeugen sauberen Strom
Nicht jeder hat das Geld oder die Möglichkeit Solarmodule auf dem Dach zu installieren. Grundsätzlich ist es daher eine gute Idee, auch Dinge, die ohnehin ständig von der Sonne bestrahlt werden, zur Produktion von Solarstrom zu nutzen. Panasonic hat daher beispielsweise ein Autodach mit Solarmodulen entwickelt. Ein ukrainisches Startup hat hingegen ein anderes Produkt ins Visier genommen: Sonnenblenden, die in vielen Häusern und Wohnungen vor dem Fenster angebracht werden. Diese eignen sich besonders gut, um mit Solarmodulen versehen zu werden, weil sie aufgrund ihrer Funktion ohnehin regelmäßig mit Sonnenstrahlen in Kontakt kommen. Die Solar-Sonnenblenden sind zudem mit einem Sensor versehen und können sich so automatisch nach dem Stand der Sonne ausrichten.
http://www.trendsderzukunft.de/solargaps-diese-sonnenblenden-fuer-das-fenster-erzeugen-sauberen-strom/2017/05/10/


* Neue Technologie kann drahtlose Kommunikation ohne Akku ermöglichen
Es gibt immer mehr Geräte, die auf drahtlose Kommunikation zurückgreifen. Für dieses Phänomen wurde sogar ein extra Begriff gebildet – das Internet of Things (IoT) oder zu deutsch: Das Internet der Dinge. Die meisten Geräte und Sensoren, die auf drahtlose Kommunikation zurückgreifen, nutzen dafür Radiowellen. Diese zu senden und zu empfangen benötigt Energie, mit anderen Worten einen Akku, falls ein Anschluss ans Stromnetz nicht möglich ist. Ein Team von Disney Research experimentiert aktuell damit, eine Technik namens „ultra-wideband (UWB) ambient backscatter“ einzusetzen, bei dem Geräte ihre Kommunikation an bestehende FM- und Mobilfunksignale anhängen können.
http://www.trendsderzukunft.de/neue-technologie-kann-drahtlose-kommunikation-ohne-akku-ermoeglichen/2017/05/10/

* So macht Schule Spaß. Schöne Ideen um den Schulalltag etwas aufzufrischen.
http://www.boredpanda.com/creative-school-education-ideas-innovations/


* Handwerk ist einfach immer noch faszinierend. In einer Zeit, in der so vieles nur noch virtuell geschieht, sind solche Beweise handwerklicher Kunst gern gesehen…!!
Wie man aus alten Holzresten einen wundervollen Fussboden macht.
http://www.boredpanda.com/the-floor-as-a-work-of-art/


* Eine gigantische Skulptur aus Holz
http://www.boredpanda.com/carved-wooden-giant-lion-sculpture/


* Ein paar sehr freudige Bilder eines Gecko, der wiederum Freude an seinem Gummigecko hat
http://www.boredpanda.com/cute-happy-gecko-with-toy-kohaku/


* Großartige, extrem skurrile Fotos von Roger Weiss über die Schönheit des weiblichen Körpers aus echt verrückten Perspektiven!, aber großartig :
http://www.boredpanda.com/distorted-female-proportions-human-dilatations-roger-weiss/



Die ersten kurzen Berichte von Mario Walz über seine Erfahrungen und teils auch skurrilen Erlebnisse auf seinem Weg aus dem "System". Über seine Zeit im Auto ohne festen Wohnsitz ...
https://youtu.be/CWtraxTKSbA

* Video: Wege aus der Angst.
Götz Wittneben in einem weiteren Gespräch mit dem Autor und Geistheiler Mario Walz
https://www.youtube.com/watch?v=1pMTMqv0LIY&t=2624s

 


* Wege aus der Angst.

Götz Wittneben in einem weiteren Gespräch mit dem Autor und Geistheiler Mario Walz
https://www.youtube.com/watch?v=1pMTMqv0LIY&t=2624s

 

 

 
Die ersten kurzen Berichte von Mario Walz über seine Erfahrungen und teils auch skurrilen Erlebnisse auf seinem Weg aus dem "System". Über seine Zeit im Auto ohne festen Wohnsitz ...
https://youtu.be/CWtraxTKSbA

 

Ostern 2017
Hallo Ihr Lieben.
Dies ist meine letzte mail aus meinem Nochwohnsitz. Ab dem 1. Mai werde ich dann erst einmal frei und ungebunden durch die Lande ziehen.
Bin sehr gespannt, was da so alles auf mich zukommt. Allein die Vorbereitung ist recht intensiv. Das Loswerden von Mobiliar und überflüssigen Besitztümern ist schwieriger als gedacht. Aber es befreit ungemein. Ich besitze an sich eh recht wenig, aber es ist mehr als erstaunlich, wieviel dann doch in meiner Wohnung herumsteht, das ich nie oder selten gebraucht habe.
Mein Besitztum passt jetzt locker in einen 3m² Raum. Wovon ein großer Anteil die Winterräder und die ausgebaute Rücksitzbank meines alten Kombi einnehmen (den Platz im Auto brauch ich jetzt für die Matratze).
Es ist ein sehr gutes Gefühl allen Ballast abgegeben zu haben.
Ich hab zwar auch versucht etwas Geld für die doch noch recht guten Objekte zu erwirtschaften, aber letztlich hab ich doch alles verschenkt.
Interessant sind die Herausforderungen und scheinbaren Rückschläge, die sich momentan zeigen. So einiges klappt erst beim zweiten oder gar dritten Mal. Das ist unüblich bei mir, lehrt mich aber in meiner Mitte und im Vertrauen zu bleiben, dass sich alles zur rechten Zeit regelt. Was es auch tut.
So verzögert sich der neue TÜV am Auto, der Nachmieter zieht jetzt doch nicht ein, weswegen ich noch extrem kurzfristig meine Küche loswerden muss und mein Laptop weigert sich, in Cafés online zugehen.
Das ist eh ein sehr faszinierendes Phänomen: Seit einem Monat habe ich keinen fixen Internetzugang mehr, ich bin jetzt „offline“.
Zuerst hat es mich genervt, da ich, um meine Mails via handyeigenem Hotspot zu beantworten, in ein größeres Dorf fahren muss, da ich hier in Hintertupfingen null Zugang ins Netz habe.
Aber der Mensch gewöhnt sich an alles und jetzt find ich es sogar witzig, raus zu müssen. Um auf einem x-beliebigen Parkplatz im Auto zu sitzen und Internetarbeit zu machen.
Die anfängliche Genervtheit ist aber rasch einem weiteren Befreiungsgefühl gewichen.
Da ich kaum noch ins Netz komme und wie gesagt, keinen Zugang zu fremdem WLAN bekomme, kann ich nicht mehr durch die Informationseinheiten „surfen“. Was es natürlich auch schwierig macht, positive Nachrichten zu finden (dass ich es dennoch geschafft hab, seht ihr unten).
Aber mittlerweile bin ich glücklich über diesen Zustand, denn ich habe festgestellt, dass ich all die Informationen gar nicht brauche - dass sich ohne all die Informationen aus aller Welt mein Leben sogar fühlbar verbessert hat.

Die Zeit des Informierens über das, was da draußen geschieht, ist für mich scheinbar vorbei. Das war alles wichtig, keine Frage – denn so konnte ich hinter die Kulissen blicken und erkennen, welche Spiele gespielt werden. Aber ich spüre, dass jetzt die Zeit kommt, in der all diese Informationen über Menschen und globales Geschehen, die an sich NICHTS mit meinem Leben zu tun haben, eigentlich irrelevant sind. Es ist jetzt Zeit die Individualität in aller Größe und Ausdehnung zu leben. Denn wir leben ja in unserer eigenen Wirklichkeitsblase, und erschaffen diese Blase tagtäglich mit unseren Gedanken und Gefühlen. Und mit der Auswahl, welche anderen Informationen und Begebenheiten in unserer Realität Platz haben sollen.
Die Rückkehr zur Einfachheit hilft zu erkennen, welche Begebenheiten nun tatsächlich aus dem eigenen Erschaffen kommen und welche nur Resonanzen der eingeladenen Fremdinformationen sind.
Passend dazu erhielt ich von der Erdseele (ohne die virtuellen Zerstreuungen wird das „Online-Sein“ mit den geistigen Informationsquellen sogar noch besser) die Info, dass die Erde nun sich in individuellen Weisen zeigen wird. Heißt, dass jeder seine eigene Welt haben kann, wenn wir das so wollen (Details auch in dem neuen Video von mir, welches unten verlinkt ist).
Was an sich klar ist (dass es eigentlich nur die eigene individuelle Realität gibt und keine allgemein gültige, die für alle gleich ist), will sich jetzt zur Normalität entwickeln: der nächste Paradigmenwechsel in der irdischen Bewusstseinsentwicklung.
Durch diese Erkenntnis wird es irrelevant, was andere denken und erleben. Es zählt nur, das, was ich erschaffe. Und wen oder was ich in meine Welt einlade.
Und da stelle ich fest, dass eine Internetdiät sehr viel hilft.
Ohne die Besitztümer und die virtuellen, oft verwirrenden Informationen geht es mir definitiv besser. Und die „echten“ Kontakte vermehren sich automatisch.
Das passt natürlich, denn wenn ich ab dem Mai unterwegs sein werde, werden die Kontakte wahrscheinlich explodieren…😊

Mein momentaner – grober – Plan sieht vor, dass ich erst mal gen Süddeutschland (Freiburg/Schweiz) fahren werde (der Sonne nach!) um dann gegen Ende des Monats in Berlin aufzupoppen. Wo ich bis Anfang Juni bleiben werde.
Dann mal schauen, Ostsee find ich spannend, und dann dahin wo es mich hintreibt.
Da ich meine Behandlungen überall machen kann, kann ich mich nomadenmäßig herumtreiben. Wie jene, die ihre digitale Arbeit ebenfalls überall machen können. Diese Leute nennen sich ja „digital Nomads“. Das wäre bei mir dann wohl ein „spiritual Nomad“ 😊
Das gute ist ja, dass ich die Fernbehandlungen sowieso überall machen kann. Und sollte ich für eine direkte Behandlung gebucht werden, komm ich einfach dahin, wo ich gebraucht werde – was bestimmt sehr interessant werden wird.
Kurzum: das alles bedeutet ein Maximum an Freiheit.

Darauf freue ich mich ungemein. Und ebenso auf all die Bekanntschaften und Begegnungen, denn Einladungen hab ich jetzt schon einige bekommen. Auch für Vorträge und Meditationsabende…
Mal schauen, was alles noch so kommen wird.
Meine Unterstützung in Heilprozessen kann und will ich auf jedenfall noch weiterhin ausüben…

Noch ein Hinweis auf meinen Newsletter:
In letzter Zeit gab es das merkwürdige Phänomen, dass mein Newsletter bei einigen im Spam gelandet war und bei manchen gar nicht erst ankam.
Ich will jetzt mal die Kirche im Dorf lassen, aber es ist schon irritierend.
Hinzu kommt, dass ich all meine Internetarbeit jetzt von einem alten Laptop aus organisiere, der sich ja weigert ins WLAN einzusteigen und auch sonst einiges anders macht, als ich es gewohnt bin.
So ist das neue Mail-Programm hier (Thunderbird) sagenwirmal: gewöhnungsbedürftig.
Wie Ihr sehen werdet, werden die Links unten zwar gezeigt, aber man kann sie nicht anklicken.
Da gibt es sicherlich irgendwo eine Einstellung, aber ehrlich: es macht mir kein Spaß diese Programme stundenlang zu durchforsten. Ich les ja auch nie Gebrauchsanweisungen… ;-)
Somit werden sich die Newsletter ändern. Solange ich unterwegs sein werde, kann es sein, dass ich hauptsächlich Videos mache (solche wie jenes, das unten verlinkt ist), um meine Erfahrungen und Erlebnisse zu dokumentieren. Diese werden dann wie alle Infos, die mir noch zufliegen, wie gehabt auf meiner Internetseite unter „Gute Nachrichten“ und dort unter „der aktuelle Newsletter“ hochgeladen.
Wer also Interesse an meinen Informationen hat, muss zukünftig höchstwahrscheinlich hin und wieder auf meiner Internetseite nach Neuigkeiten nachforschen.
Ich versuch zwar die Infos noch wie gehabt mittels des mailprogramms weiterzureichen, aber es ist möglich, dass das nicht immer geht.
Da es sowieso Zeit ist, sich mehr zu bewegen und Veränderungen anzugehen, passt das eh…

Generell denke ich, dass 2017 einige große Veränderungen bringen wird. Und ich spreche nicht von globalen oder politischen Veränderungen. So wie ich es bei vielen Menschen beobachte, kommen die Veränderungen fast schon von allein und zeigen sich vor allem im eigenen Leben. Es hilft allerdings, sich nicht dagegen zu wehren, sondern das, was endlich gelebt sein will, auch umzusetzen. Es ist definitiv ein Trend in diesem Jahr, sich aufzumachen, das Alte sein zu lassen und neue Wege zu gehen. Und je mehr Menschen dies tun, desto schneller werden wir uns finden…

Dann sag ich mal: So long – wir sehen uns vielleicht unterwegs…
Alles Liebe euch.

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

 

Und hier ein paar positive Entwicklungen:
* Ein neues Video von Mario Walz über seine Vorbereitungen und Erfahrungen für den nächsten großen Sprung. https://www.youtube.com/watch?v=bjpc1mC3HYM

* Saubere Haare ohne Shampoo
Haare waschen ohne Shampoo. Geht das überhaupt? Bloggerin Madeleine Alizadeh hat es ausprobiert und erzählt im Interview von ihren Erfahrungen
https://enorm-magazin.de/saubere-haare-ohne-shampoo

* Auf dem Weg zur Diabetes-Heilung: Forscher entdecken neue insulinproduzierende Zellen
Diabetes ist eine Krankheit, die weltweit eine Vielzahl Menschen betrifft. In den letzten Jahren wurden erstaunliche Fortschritte dabei gemacht, die Krankheit zu managen, aber von einer Heilung sind wir weiterhin weit entfernt. Forscher der University of California, Davis haben kürzlich einen neuen Zelltyp entdeckt, der Insulin produziert. Diese Entdeckung bringt uns wieder einen Schritt näher an die Heilung von Diabetes.
http://www.trendsderzukunft.de/auf-dem-weg-zur-diabetes-heilung-forscher-entdecken-neue-insulinproduzierende-zellen/2017/04/05/

* Wissenschaftlich gesicherte Gründe für das Chanten von ‚Om‘
Zitat: “Das Chanten von ‚Om‘ hat nichts mit Religion zu tun. Es mag von Hindus praktiziert werden und auch in Yogakursen in den USA und Europa Aufnahme gefunden haben, aber jede einzelne Religion in der Welt hat eine eigene Version von Om, wie ich gleich ausführlicher dokumentieren werde…“
http://transinformation.net/wissenschaftlich-gesicherte-gruende-fuer-das-chanten-von-om/

* Südamerikanische Riesentunnel wurden nicht von Menschen gegraben
Ungewöhnlich große Tunnel und Höhlensysteme, deren Wände und Decken eigenartige Bearbeitungsspuren aufweisen und teilweise mehrere hundert Meter in festes Erd- und Felsreich führen, stellen Wissenschaftler vor ein Rätsel – lassen sich Ihre Merkmale doch durch keine bekannten geologischen Prozesse erklären. Jetzt haben brasilianische Wissenschaftler das Rätsel gelöst: Die Tunnel und Höhlen wurden einst von gewaltigen Säugetieren gegraben.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/suedamerikanische-riesentunnel-nicht-von-menschen20170329/

* Suche nach „Planet Neun“ findet vier neue unbekannte Objekte im Sonnensystem
Im Rahmen eines auf nur wenige Tage angelegten Bürgerwissenschafts-Projekts zur Mithilfe bei der Suche nach dem bislang lediglich mathematisch vorhergesagten „neunten Planeten“ am äußeren Rand unseres Sonnensystems, wurden in den Beobachtungsdaten des SkyMapper-Teleskops am Siding Spring Observatory im australischen New South Wales gleich vier bislang unbekannte Objekte im Sonnensystem entdeckt. Unter diesen könnte sich auch der gesuchte Planet befinden.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/suche-nach-planet9-findet-4-unbekannte-objekte20170331/

* Urban Farming. Fantastisch, was alles in Bewegung kommt. Auch in Amerika nehmen die Menschen ihr Leben wieder selbst in die Hand. Gut, es braucht Geld, aber was sie bislang aus den kaputten Wohngegend gemacht haben: Hut ab. Und es wird noch besser…
https://www.youtube.com/watch?v=T-vyjyK6_kg

Urban pioneers taking it to the next level with everything from Urban Agriculture to Robotics and Aquaponic fish farming. A 20K Square ft Laboratory that will change the game for the inner city youth of Lykins Neighborhood. https://www.facebook.com/UrbanFarming...

* Eigg: Diese schottische Insel setzt ganz auf Autarkie – nicht nur bei der Energie.
In diesem Jahr steht ein großes Jubiläum für Eigg an: Die schottische Mini-Insel verwaltet sich seit nunmehr 20 Jahren selbst, und das höchst erfolgreich. Zuletzt mussten die Dieselgeneratoren im Jahr 2008 weichen, die jahrelang die Stromversorgung sicherstellten. Ihren Platz hat ein grünes Energienetz eingenommen.
http://www.trendsderzukunft.de/eigg-diese-schottische-insel-setzt-ganz-auf-autarkie-nicht-nur-bei-der-energie/2017/04/01/

* Tourist überlebt neun Tage im Dschungel weil sich Affen um ihn kümmerten
Neun Tage verbrachte Maykool Acuna (25) im bolivianischen Dschungel. Die Rettungskräfte hatten die Suche nach dem Touristen beinahe aufgegeben. Als man den Mann fand, sagte er, dass er nur überleben konnte, weil sich Affen um ihn kümmerten.
https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/tourist-ueberlebt-neun-tage-im-dschungel-weil-sich-affen-um-ihn-kuemmerten?utm_source=newsletter_74&utm_medium=email&utm_campaign=nur-positive-nachrichten-newsletter-maerz-2017-2

* Trainierte Schäferhunde erschnüffeln Brustkrebs mit 100-prozentiger Sicherheit
Immer wieder tauchen Berichte auf, dass Hunde ihr Herrchen oder Frauchen auf eine Krebserkrankung aufmerksam machten. Die Tiere legten ein seltsames Verhalten an den Tag, sobald sie mit den betroffenen Körperstellen in Kontakt gerieten. Dieser Effekt ist längst Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen – mit überaus interessanten Resultaten.
http://www.trendsderzukunft.de/trainierte-schaeferhunde-erschnueffeln-brustkrebs-im-sehr-fruehen-stadium/2017/03/26/

* Lustige Bilder von Tieren, die es nicht juckt, was um sie herum abgeht😊
http://www.boredpanda.com/funny-animals-who-dont-give-a-damn/

* Neuseeland spricht einem Fluss den gleichen juristischen Status wie einem Menschen zu
Der Mensch als Individuum hat bestimmte Rechte und Pflichten. Diese grundlegende Erkenntnis findet weltweit Ausfluss in jedem Rechtssystem, das auf der Welt zum Einsatz kommt. Rechte für Landschaftselemente ist jedoch etwas Neues. Doch genau das hat nun der Staat Neuseeland getan: Er sprach seinem drittgrößten Fluß, dem Whanganui, die gleichen juristischen Rechte wie einer Person zu.
http://www.trendsderzukunft.de/neuseeland-spricht-einem-fluss-den-gleichen-juristischen-status-wie-einem-menschen-zu/2017/03/24/

* Nun auch in Indien: Die Flüsse Ganges und Yamuna werden zu juristischen Personen erklärt.
Laut einer Entscheidung des Hohen Gerichts im nordindischen Unionsstaat Uttarakhand sind derzeit die beiden Flüsse „lebende Wesen mit dem Status einer juristischen Person“. Damit wollen die Richter den Schutz der Flüsse vor weiterer Verschmutzung und Umweltbelastung verbessern.
https://de.sott.net/article/28780-Nun-auch-in-Indien-Die-Flusse-Ganges-und-Yamuna-werden-zu-juristischen-Personen-erklart

* Ikea (auch Großkonzerne kommen nicht drum herum, die Veränderungen in unserer Welz wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren) hat ein Konzept für einen urbanen Garten veröffentlicht, der die ganze Nachbarschaft ernährt.
The Grow Room ist eine von den Architekten Sine Lindholm und Mads-Ulrik Husumto designte urbane Struktur, die eine bahnbrechende Lösung für die Zukunft darstellen könnte. Die Designer hoffen, dass der Grow Room die Menschen dazu bewegt, ihr eigenes Essen auf natürliche Weise anzubauen. Das Design nimmt nur wenig Platz in Anspruch, doch es bringt das Essen eines Bauernhofs in den städtischen Garten.
Das Design des Gartens kann einfach mit einem 3D-Drucker ausgedruckt werden.
http://www.storyfox.de/ikea-grow-room/

* Unbekannte kauft 700 Euro Flugticket für Mädchen - der Vater konnte es sich nicht leisten
Nächstenliebe ist überall - in dieser positiven Nachricht ist sie an einem Check-In-Schalter am Flughafen. Als eine Frau sah, dass ein Vater, das Ticket für seine kleine Tochter nicht zahlen konnte, zögerte sie nicht und übernahm die Kosten ohne den Preis zu kennen.
https://nur-positive-nachrichten.de/nur-positive-nachrichten/unbekannte-kauft-flugticket-maedchen

* Wie aus Co-Working viel mehr wurde
Im Jahr 2013 öffneten drei junge Menschen die Türen ihres Hauses in Valparaíso. Das Ganze begann unter dem Motto des Co-Working, wurde dann aber zu sehr viel mehr
https://enorm-magazin.de/wie-aus-co-working-viel-mehr-wurde

* Der neue Newsletter von Gerald Hüther:
„Liebe Freunde, liebe Interessierte, liebe Beobachter, seit ich an der Uni aufgehört habe, fängt es an, immer spannender zu werden. Vor zwei Wochen war ich in Österreich, unter anderem auch in einer ziemlich abgelegenen Region an der Grenze zu Ungarn und Slowenien. Sie heißt Vulkanland und ihr Zentrum ist Feldbach. So eine Aufbruchstimmung wie dort habe ich bisher nicht für möglich gehalten. Die Leute wollen wirklich diese ganze Gegend zu einer Modellregion für eine neue Art des Miteinander und der Potentialentfaltung machen. In Feldbach gibt es, glaube ich, nur dreizehzehntausend Einwohner….
http://6098.cleverreach.de/show_mailing.php?id=11255082&h=35013-c95c3d1a490ba36571034f5258ad79be

* Pax Terra Musica - Das Friedensfestival
Vom 23. bis 25. Juni 2017 werden wir auf dem alten Flughafengelände in Niedergörsdorf ein unüberhörbares Zeichen für die LIEBE und für den FRIEDEN setzen.
Bei Diskussionen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Workshops und Vorträgen an unseren „Peace-Points“ präsentieren sich erfahrene Aktivisten, Friedens-Organisationen und andere soziale Projekte – hier kannst Du Anschluss finden, selbst aktiv werden und direkt an einer friedlichen Zukunft mitgestalten.
Energie bekommst du beim Veggi-Island und dem Streetfood-Areal.
http://www.pax-terra-musica.de/

* Simuliertes Autofahren als Einschlafhilfe:
Ich bin ja ein Freund von Natur und das sanfte Indenschlafwiegen des Kindes in den Armen der Eltern, aber ich erinnere mich noch gut, dass es nicht immer einfach war… Und wir unsere erste Tochter auch oft nur durch das einschläfernde Geräusch des Föns zum Schlafen bringen konnten. Wieso dann nicht die moderne Technik nutzen und eine Wiege bauen, die das Autofahren simuliert?
New parents would tell you in a blink of an eye – the hardest part of it is to get your baby to sleep. There are, of course, ways to make it happen, and the one that works for a lot of parents is getting the baby into the backseat and just drive around. But you can’t go on doing that all day… and thanks to the designers at Ford – you won’t have to.
http://www.boredpanda.com/ford-baby-crib-max-motor-dreams/

* Schweden eröffnet das erste Einkaufszentrum für reparierte und recycelte Waren
Die eTuna Återbruksgalleria in Eskilstuna in Schweden ist Recyclingcenter und Einkaufszentrum in einem. Kunden können Dinge, die sie nicht mehr brauchen, spenden und anschließend gespendete oder reparierte Dinge einkaufen.
http://www.storyfox.de/schweden-etuna-aterbruksgalleria/


* Afrika: Warka Water gewinnt Trinkwasser aus der Luft.
Der Designer Arturo Vittori erfand einen Turm, der Trinkwasser aus der Luft gewinnen kann. Der Warka Water kann Regenwasser, Nebeltropfen und Tau speichern und braucht dafür keinen Stromanschluss. Das Wasser fließt von alleine in einen 3.000-Liter-Wassertank.
https://nur-positive-nachrichten.de/kurznachrichten/afrika-warka-water-gewinnt-trinkwasser-aus-der-luft-video

* Neuartige Flüssigkeit trotzt der Schwerkraft ganz ohne Pumpen
Flüssigkeiten fließen von der Schwerkraft geleitet nach unten. Das ist eine physikalische Tatsache, und überall dort, wo es erforderlich ist, eine Flüssigkeit gegen den Zug der Schwerkraft zu transportieren, haben Menschen seit Jahrhunderten Systeme aus Rohren und Pumpen verwendet. Forscher der Brandeis University im US-Bundesstaat Massachusetts haben nun eine Flüssigkeit entwickelt, die ganz von selbst der Schwerkraft trotzen kann, ohne das Pumpen zum Einsatz kommen müssen. Das Geheimnis der neu entwickelten Flüssigkeit liegt dabei in Mikrotubuli.
http://www.trendsderzukunft.de/neuartige-fluessigkeit-trotzt-der-schwerkraft-ganz-ohne-pumpen/2017/03/28/

* Schiffsreaktor stellt aus Plastikabfällen an Bord Diesel her
Die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll ist ein zunehmend größer werdendes Problem. Immer tiefer liegende Schichten der Ozeane werden durch die Menschheit kontaminiert, und die Menge an Plastikmüll nimmt immer weiter zu. Es gibt kreative und gute Ansätze, dem entgegenzuwirken. Von reinen „Säuberungsaktionen“ wie dem Ocean Cleanup Project bis hin zu diversen Recyclingmethoden für Plastikmüll gibt es viele Ideen. Nun kommt eine weitere hinzu. Ein Chemiker und ein Seemann haben sich zusammengetan und einen Reaktor für Schiffe entwickelt, der Plastikabfälle aus dem Meer in Diesel umwandeln kann, mit dem das Schiff dann betrieben wird.
http://www.trendsderzukunft.de/schiffsreaktor-stellt-aus-plastikabfaellen-an-bord-diesel-her/2017/04/06/

* Neuartiges Graphensieb macht aus Salzwasser Trinkwasser
2010 wurde der Physiknobelpreis für die Erforschung des Werkstoffs Graphen vergeben. Dabei handelt es sich um Kohlenstofflagen, die lediglich die Dicke eines Atoms aufweisen. Seitdem haben sich damit eine ganze Reihe an interessanten Anwendungsmöglichkeiten aufgetan. So arbeiten Forscher daran, mit dem Werkstoff die Laufzeit von Batterien zu verlängern. Auch die Effizienz von Solarmodulen lässt sich durch den Einsatz von Graphen steigern. Das Material ist zudem auch in der Lage mit Neuronen zu interagieren – was noch einmal zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten eröffnet. Britische Forscher wiederum wollen Graphen nun nutzen, um das Trinkwasserproblem der Menschheit zu lösen. Dafür haben sie ein spezielles Sieb entwickelt, das Salzkristalle aus dem Wasser filtern kann.
http://www.trendsderzukunft.de/neuartiges-graphensieb-macht-aus-salzwasser-trinkwasser/2017/04/05/

* Edward Snowden - Weshalb wir uns wehren müssen
https://www.youtube.com/watch?v=90W16NPHbKQ

* Tja, da war Alexa (die künstliche Intelligenz von Amazon, die dabei ist über das Gerät “Echo” die Wohnzimmer der dafür offenen Menschen zu erobern) doch überfordert…:
Woman Asks Amazon's Alexa If She's Connected To The CIA!
https://www.youtube.com/watch?v=t4fAbCzi4PM

* Ein Fan von Iron-Man hat dessen Kostüm nachgebaut. Und es fliegt!
Former soldier Richard Browning has became a real life Iron Man. He designed a costume that uses miniaturized jet engines and twin fuel bladders to hover above the ground. A heads-up display sends a live feed of resources when airborne, and Browning uses his amazing physical skills to keep floating. However, this is only the first step - Richard founded Gravity Industries that aims to push manned flight into new heights by developing human propulsion technology. Tony Stark has met his competition!
https://www.youtube.com/watch?v=UtNCxob8Lhk

* Skurrile Bilder, die den Eindruck hinterlassen, dass hier die Matrix nicht richtg funktionierte…😉
http://www.boredpanda.com/look-alikes-doppelgangers/

 

 


Anfang März 2017

Hallo ihr Lieben.
Wieder einmal ist es Zeit für ein paar gute Nachrichten.
Da ich selbst kaum noch Mainstream-Medien anhöre oder ansehe und nur auf meine eigene Realität fokussiert bin, wundert es mich manchmal, dass da draußen tatsächlich negative Dinge geschehen.
Es war auch ein langer Weg, um mich aus diesem destruktiven System von Negativität und Pessimismus zu befreien und meinen erarbeiteten Optimismus und die dadurch gewonnene Positivität zu meiner Wirklichkeit werden zu lassen.
Denn unsere individuelle Wirklichkeit wird ja letztlich auch durch unsere Wahrnehmung erschaffen.

Leider ist es heutzutage so, dass die meisten individuellen Wirklichkeiten durch die Informationen von anderen unterwandert werden. Das müssen nicht nur die Nachrichten im Fernsehen oder Radio sein, auch im Netz gibt es vieles, was helfen will, aber letztlich eher destruktiv wirkt. Und nicht zu vergessen sind all die Geschichten, die Andere aus ihrer individuellen (also einzig-artigen!!!) Erfahrung berichten.
Und die nicht allgemeingültig sein können, sondern nur deren eigene Resonanz spiegeln!
Man sollte erkennen, dass die Nachrichten und Geschichten, die von außen in unser Leben kommen, nicht unbedingt etwas mit unserer eigenen Wirklichkeit zu tun haben.
Denn zu oft übernehmen wir die Gefühle und speziell Ängste anderer über deren Erzählungen (oder Informationen via Filme, Nachrichten etc…)
Und diese übernommenen Informationen und „Wahrheiten“ anderer verwirklichen wir dann durch mitleidende Gefühle in unserem Leben.
Das geschieht dadurch, dass wir die aufgenommenen Informationen „wahr“ nehmen und sie dadurch zu unserer eigenen Wahrheit werden lassen.
Was dann natürlich zur eigenen Wirklichkeit wird.
Weil die Wahrheit zu wirken beginnt…

So lassen wir unsere individuelle Wahrnehmung oft durch die Informationen von anderen Menschen und deren Sichtweisen bestimmen (die immer individuell sind und nie objektiv!).

Wahrnehmung bestimmt unser Leben, weil wir durch diesen Filter Menschen und Ereignisse erwählen, die der zugrundeliegenden Filterung entsprechen. Wodurch wir nur bestimmte Ereignisse sehen (oder fühlen). Durch diese Auswahl wiederum erwächst unser Weltbild, was wiederum unsere Wahrnehmung programmiert.

Durch die vielen Informationen und das Übernehmen von Wahrheiten anderer kann es nun vorkommen, dass unser Weltbild gar nicht unseren eigenen Erfahrungen entspricht. Sondern lediglich das Übernommenen spiegelt!
Wodurch wir ein Leben leben, das eigentlich gar nicht das unsere ist…
Es ist also sinnvoll zu erkennen, welche unserer Weltbilder und Glaubenssätze aus eigenem Erleben kommen und welche einfach übernommen wurden!
Denn wir senden das wie auch immer entstandene Weltbild an unsere Umwelt, wodurch Menschen und Ereignisse angezogen werden (Resonanzen), die ebendiesem Weltbild und dem zugrundliegenden Wahrnehmungsfilter entsprechen.

Sind Wahrnehmung, Weltbild und entsprechende Resonanzen nun durch Informationen beeinflusst, die NICHT aus unserem eigenen Erfahren kommen, erleben wir Resonanzen, die gar nicht in unser Leben gehören.

Deswegen ist es sinnvoll ganz genau zu wissen, was man aufnimmt und wie man es aufnimmt. Und ob man sich selbst aus den Informationen raushalten kann (also wahrnehmen ohne emotional zu werden)!
Gerade in den heutigen Zeiten, wo zu viele Informationen auf uns einbrechen, ist diese Klarheit wichtiger denn je.

Viele Menschen holen sich mittlerweile ihre Informationen aus dem Netz.
Das ist sicher sinnig, doch auch hier heißt es: Opjepass!
Denn auch einige der alternativen Informationen sind nicht unbdingt „koscher“.
Viele der hier erzählten Geschichten sind schlecht recherchiert, unerkannte Satire oder schlicht unwahr. Und manche der scheinbar aufklärenden oder helfen wollenden Informationen entpuppen sich als destruktiver und schädlicher als die Mainstreammedien.
Es gilt also ganz genau hineinzufühlen, was wahr ist und was nicht.
Und vor allem, wie man auf diese Nachrichten reagiert. Denn es ist immer sinnvoll, einen gewissen Abstand zu behalten.

Bevor man sich also aufregt, sollte man sich fragen: Brauche ich diese Information tatsächlich für mein Leben? Bringt sie mir einen Mehrwert? Oder verärgert sie mich?

Tatsächlich sind die meisten Informationen nur Müll, der unser Denken zeitweise verstopft.
Deswegen ist es definitiv sinnvoller, sich positiven Nachrichten zuzuwenden und zu sehen, welch wundervolle Schritte die Menschheit im Augenblick macht.
Klar, es gibt auch viele negative Entwicklungen. Aber dass die Politiker und die Wirtschaft ihre Spielchen spielen und versuchen, den Menschen noch mehr zu unterdrücken, spiegelt nur die aufkommende Freiheit, die von immer mehr Menschen gelebt wird.
Würde der Mensch nicht freier werden, müsste die Elite nicht versuchen diese wachsende Freiheit einzuschränken.

Wenn man betrachtet, welche wundervollen Ereignisse geschehen und wie sich die Menschen trotz Probleme und Herausforderungen entwickeln, kann man nur Optimist werden.
Und wenn man einmal begonnen hat optimistisch zu denken, bleibt einem nichts anderes übrig als tatsächlich frei zu werden.
Kommt man da nicht drum herum… ;-)

Im Licht der Veränderung, Mario Walz


PS:

Es sieht so aus, dass ich in meiner wohnungsfreien Zeit Ende Mai in Berlin weile.
Und weil es mich schon lange zwickt, würde ich gern zu einem Meditationsflashmob vor dem Reichtagsgebäude aufrufen.
Macht euch schonmal bereit.
Details kommen im nächsten Newsletter.
;-)


PPS in eigener Sache:

der Moment meines Ausstiegs naht in Siebenmeilenstiefelngeschwindigkeit.
Neben all meiner Arbeit mit Klienten, Seminaren und solchen Aktion wie mein Newsletter, bin ich überaus beschäftigt mit dem vorbereitenden meiner wohnungsfreien Zeit.
Dazu gehört natürlich auch, dass ich viele meiner lieb gewonnenen Möbelstücke und Kunstwerke loslassen möchte.
Auf meiner Internetseite (unter gute Nachrichten/Newsletter) habe ich etliche Fotos von Objekten, dich gerne verkaufen würde. Falls jemand Interesse an einem meiner Noch- Besitztümer hat, möge er sich bitte melden.
(Für weitere Bilder und Infos bitte runterscrollen)


PPPS:

das Leben ist schon ziemlich geil!!!
:-)
(und das sagt einer, der weiß, dass auch anders sein kann!)


Und hier nun die neuesten aufbauenden Nachrichten:
* Eine 3Sat- Sendung, die absolut empfehlenswert ist: "Heile Dich selbst!
Mit Hilfe der Psychoneuroimmunologie konnte erstmals nachgewiesen werden, dass akute psychische Belastungen die Immunfunktion beeinträchtigen und sogar schwere Erkrankungen hervorrufen. In der Gesprächssendung "scobel - Psychoneuroimmunologie: Heile dich selbst" versucht sich Gert Scobel zusammen mit Professor Schubert, Dr. Samia Little-Elk, Fachärztin für psychosomatische Medizin, und dem Heilpraktiker Wolfgang Maly dem Phänomen der Selbstheilung zu nähern"
https://www.youtube.com/watch?v=R8APk4RPEyY&list=FLKzOGMKwbOURvQA6K4XpEew&index=2

* Die Gabe. Warum wir hier sind
In jedem von uns schlummern einzigartige Fähigkeiten und Möglichkeiten, die nach Ausdruck suchen. Unsere individuelle und ureigene Gabe wartet nur darauf, gelebt zu werden. Wie wir sie aufspüren und aktivieren, wissen renommierte spirituelle Lehrer und Meister wie Seine Heiligkeit, der Dalai Lama, Niurka, Jack Canfield und Mark Victor Hansen, Michael Bernard Beckwith, Marianne Williamson sowie Dr. Sonia Powers, John Castagnini, Sri Sri Ravi Shankar und viele mehr. Dieser inspirierende Dokumentarfilm von Demian Lichtenstein hinterlässt den Zuschauer in einem Zustand tiefer Einsicht, mit offenem Herzen und dem Wunsch, sich selbst auf die Suche nach der eigenen Gabe zu machen.
https://www.youtube.com/watch?v=pVF4-1NVFOs&feature=youtu.be

* Dankbarkeit: Ein Gefühl, das nachhaltig glücklich macht
Was denkst du: Sind Menschen zufrieden, weil sie dankbar sind - oder sind wir dankbar, weil wir zufrieden sind? Ich glaube zutiefst, dass Dankbarkeit die Voraussetzung für Zufriedenheit ist. Wenn ich dankbar bin für das Gute in meinem Leben, bewahrt mich das zugleich vor Unzufriedenheit.
Dankbarkeit ist sozusagen das Immunsystem für unsere Gefühle.
https://de.sott.net/article/28505-Dankbarkeit-Ein-Gefuhl-das-nachhaltig-glucklich-macht-Wie-man-es-am-besten-nutzt

* Omas Hausmittel für Muskeln und Gelenke: Diese Hausmittel aus der Natur helfen bei Prellungen, Zerrungen und weiteren Muskel- und Gelenkbeschwerden.
Manchmal geht es sehr schnell und schon hast du eine Prellung, Quetschung, Hexenschuss. Auch Muskelzerrungen und Wadenkrämpfe sind nicht nur für Sportler eine Plage. In der Apotheke gibt es dagegen Salben, Pillen und Tinkturen. Doch es geht auch natürlicher und vor allem preiswerter! Im Garten der Natur findet sich so manches Heilkraut für Muskeln und Gelenke. In diesem Beitrag erfährst du, wie sich schon unsere Urgroßeltern bei den sieben häufigsten Beschwerden zu helfen wussten.
http://www.smarticular.net/hausmittel-bei-muskelschmerzen-gelenkbeschwerden-sportverletzungen/

* Lebensmittel-Retter: Kölner Laden verkauft was lecker abgelaufen ist.
Im Kölner Stadtteil Ehrenfeld gibt es einen Markt, „Sommerladen“ genannt, im dem der Kunde alles findet, nur nicht das, was ein „normaler“ Supermarkt anbietet: krumme Zucchini, zusammengewachsene Karotten oder unschöne geformte Kartoffeln. Weiterhin gibt es „altes“ Brot vom Vortag und Marmeladen, der Verzehrempfehlungsdatum einige Zeit zurück liegt.
http://www.gute-nachrichten.com.de/2017/02/erfolgsgeschichten/lebensmittel-retter-koelner-laden-verkauft-was-lecker-abgelaufen-ist/

* Thailand pflanzt Millionen Bäume mithilfe von ″Samenbomben″
Auf Grund der globalen Abholzung sind von den ursprünglich 16 Millionen Quadratkilometer Wald auf der Erde heute noch 6,2 Millionen übrig. Die Folgen sind deutlich zu spüren: Millionen von Menschen bangen um ihre Existenz, Baum- und Tierarten sind vom Aussterben bedroht. Darüber hinaus beeinflusst die Abholzung massiv den Klimawandel.
Thailand stemmt sich nun entschieden gegen eine weitere Abholzung seiner Wälder und strebt eine schnelle Aufforstung der abgeholzten Flächen an. Der Weg hierzu kann als einzigartig bezeichnet werden. Die Anbaumethode ist eine Kombination von so genannten „Seed Bombs“, also Samenbomben, und „aerial reforestation“, was so viel wie Aufforstung aus der Luft bedeutet.
http://www.gute-nachrichten.com.de/2016/07/umwelt/thailand-pflanzt-millionen-baeume-mithilfe-von-samenbomben/

* Der Waldmacher
Der Agrarexperte Tony Rinaudo verwandelt abgeholzte Steppen in grüne Wälder. Seine Methode könnte für Afrika bedeutender werden als Milliarden von Dollar Entwicklungshilfe.
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Der-Waldmacher/story/26739960

* Freie Vorlesung von Mike Brown über „Planet Nine“
Pasadena (USA) – In einer kostenlosen Online-Vorlesung (in englischer Sprache) referiert der Astronom Mike . Brown über die Grundlagen der Vorhersage zur Existenz eines weiteren, bislang noch nicht durch direkte Beobachtungen nachgewiesenen Großplaneten, Planet Nine bzw. Planet Neun, im äußeren Sonnensystem.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/freie-vorlesung-mike-brown-ueber-planet-nine20170305/

* Wir sind halt doch füreinander da:
Mutiger Tesla-Fahrer "opfert" seine Luxuskarosse - und wird zum Held!
Unglaublichen Mut hat ein 41-Jähriger auf der A9 bei Garching bewiesen. Er ließ einen anderen, bewusstlosen Autofahrer mehrfach auf seine Luxuskarosse auffahren - und hat ihm so wahrscheinlich das Leben gerettet.
https://www.bayern3.de/feuerwehr-muenchen-a9-tesla-retter-held-unfall

* Ein Bausatz für das autarke Heim
Autarkie für jedermann – das ist der Wunsch von Klemens Jakob. Mit seiner Frau und viel Unterstützung hat er einen Bausatz für ein autarkes Haus entwickelt
Schluss mit Strom– und Wasserrechnungen, Supermarkt und Miete, stattdessen naturverbunden und nachhaltig Leben. Der Traum eines autarken Hauses hört sich schön an. Meist scheitert die Umsetzung aber schlicht und einfach am nötigen Know–how. Damit ist jetzt Schluss: Der Bausatz von Own-world verspricht ein autarkes Leben für jedermann.
Die Blaupause für den Bausatz ist Klemens Jakobs eigenes Heim. Es ist lediglich 18 Quadradmeter groß und basiert aus einem Holzrahmen mit Steckverbindungen.
18 qm Autarkie für 60.000 Euro
https://enorm-magazin.de/ein-bausatz-fuer-das-autarke-heim

* Vertikaler Wald: In China sollen komplette „Waldstädte“ gegen Luftverschmutzung helfen
Erst kürzlich stellte der Architekt Stefano Boeri in China die Pläne für die Nanjing Towers vor, den ersten vertikalen Wald Asiens. Nun wurde bekannt, dass der italienische Architekt noch weitaus größere Pläne hat: Mit einer Art „Waldstädte“ möchte er in China gegen Luftverschmutzung vorgehen. In diesen Städten sollen alle hohen Gebäude nach dem Vorbild der Nanjing Towers bzw. des Wolkenkratzers Bosco Verticale begrünt werden. Boeri möchte so die Luftqualität erhöhen. Als erste Stadt, in der dieses ambitionierte Vorhaben umgesetzt werden soll, wurde die Stadt Liuzhou auserkoren.
http://www.trendsderzukunft.de/vertikaler-wald-in-china-sollen-kompletten-waldstaedte-gegen-luftverschmutzung-helfen/2017/02/22/

* So werden verlassene und gefährliche Stadtteile in Kansas wiederbelebt
The urband farming guys ist ein städtisches Experiment in einem ehemals verlassenen Stadtteil in Kansas. Dieses Gebiet war nicht nur verlassen, sondern auch eines der zerstörtesten und gefährlichsten Regionen der USA. Seit Beginn des Projekts ist Lykins wieder belebt und die Anzahl der Verbrechen sinkt stetig.
https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/so-werden-verlassene-und-gefaehrliche-stadtteile-in-kansas-wiederbelebt

* Tragbare Solarzellen »aus der Dose« für netzunabhängige Events
Solarzellen gab es bislang hauptsächlich in Großformat für das Hausdach oder um ein ganzes Feld damit zu bestücken – oder in Miniversion für den Taschenrechner und als Smartphone-Ladestation. Die sogenannte Solar Charging Can füllt nun die Lücke zwischen diesen beiden unterschiedlich großen Versionen.

http://www.trendsderzukunft.de/tragbare-solarzellen-aus-der-dose-fuer-netzunabhaengige-events/2017/02/26/

* Wissenschaftler lassen Hydrogels härter als Kohlenstoffstahl werden
Hydrogels haben in der Vergangenheit enormes Potential gezeigt. Insbesondere im medizinischen Bereich konnten dank der innovativen Gels zahlreiche Fortschritte gemacht werden, aber auch in der Robotik kommen die wasserbasierten Polymere zum Einsatz. Limitiert waren sie bisher durch ihre mangelnde Härte. Forscher der Hokkaido University haben dies nun geändert. Sie entwickelten eine Methode, bei der Hydrogels mit einem Gewebe kombiniert wurden, was in einem Material resultiert, das fünf Mal härter ist als Kohlenstoffstahl.
http://www.trendsderzukunft.de/materialwissenschaft-wissenschaftler-lassen-hydrogels-haerter-als-kohlenstoffstahl-werden/2017/02/27/

* WaterSeer: So gewinnt man Trinkwasser aus Luft
Amerikanische Studenten haben ein Gerät entwickelt, das mit Hilfe von Windkraft Trinkwasser aus der Luft gewinnt. Die Erfindung hat das Potenzial die Lebensqualität hunderttausender Menschen drastisch zu verbessern.
https://utopia.de/waterseer-trinkwasser-aus-luft-44440/?utm_source=Interessenten&utm_campaign=5bf85ea63b-Newsletter_Montag_17KW09_Interessenten&utm_medium=email&utm_term=0_af58dac727-5bf85ea63b-262659645

* Schwimmende Müllschlucker befreien Baltimores Gewässer von Müll
Weil er den Müll im Hafenbecken von Baltimore (USA) nicht mehr ertragen konnte entwickelte John Kellet einen schwimmenden Müllschlucker. Laut eigenen Angaben konnte er damit bereits 300.000 Plastiktüten aus dem Wasser holen. Mittlerweile ist bereits ein zweiter Müllschlucker unterwegs. Insgesamt konnte so mehr als eine Tonne Müll aus dem Hafengewässer gefischt werden.
https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/schwimmender-muellschlucker-befreien-baltimores-gewaesser-von-muell

* Die Wachswolle 'Pure' entfernt Öl aus Wasser
Der Chemiker Ernst Krendlinger aus Derching bei Augsburg hat ein Gegenmittel entwickelt, das Öl, Diesel und andere Chemikalien aufnimmt, Wasser aber nicht. Nachdem das Wasser mit der Wachswolle gereinigt wurde, hat es Trinkwasserqualität.
https://nur-positive-nachrichten.de/kurznachrichten/die-wachswolle-pure-entfernt-oel-aus-wasser-video

* Ein Versuch zur alternativen Stromspeicherung ist im Bodensee erfolgreich verlaufen. Forscher hoffen auf einen wichtigen Baustein zur Energiewende.
http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Forscher-beenden-Betonkugelversuch-im-Bodensee-_arid,10625497.html

* Lustige Gesichter in Alltagsgegenständen
http://de.webfail.com/82f9769779a

 

Und hier meine Möbel und Kunstwerke, die es zu kaufen gibt...

schreibtisch

 wandobjekt

nacktimwaldhirsch

kommode

nachtischkommode

Ikeabett

bettschwarz

palmeGummibaum

elefantenfuss

stripteasefiguren Illustrationen

Figuren Detail 1

Figuren Detail 2

Figuren Detail 3

esszimmertisch

esszimmertischdetails

verschbilder

gholdlackbild

 

 

 Noch ein Hinweis auf meine Bücher sei erlaubt:
* Entdecke Dein ICH            
Ein Begleitbuch in die Freiheit
Mit diesem Buch stelle ich Ihnen den Mittelpunkt Ihres Lebens vor: Sie selbst! 
Oft erkennen wir nicht, wer wir wirklich sind, weil unser wahres Wesen vernebelt wurde durch Gedanken und falsche Glaubenssätze, die wir übernommen haben. Schritt für Schritt führt Sie dieses Arbeitsbuch zur inneren Freiheit. Sie erkennen Ihre Gedankenmuster und Glaubenssätze, Ihre Handlungsweisen und die Ursachen Ihrer Probleme mit Hilfe von detaillierten Selbstbefragungen und einfachen Übungen. Entdecken Sie Wege, um sich von Ihren Ängsten und Blockaden zu befreien und Ihr Dasein fortan bewusst und frei von alten Gewohnheiten und Fremdbestimmung zu gestalten. Sie lernen, die Stimme Ihrer Seele zu erwecken: Ihre Intuition.
Mein Buch begleitet Sie von der Bewusstwerdung über die Selbstverantwortung zu einem Leben in Individualität und Freiheit.

* JenseitsWELTEN
Wie unsichtbare Kräfte unser Leben beeinflussen
Viele Menschen glauben nur, was sie sehen. 
Durch so eine verstandesgeprägte Weltsicht vernachlässigen wir unsere Gefühle und verlieren den Kontakt zu unseren Instinkten und unserer Intuition - und zu einer fantastischen Welt, die uns in einer unsichtbaren Dimension umgibt.
In diesem Buch beschreibt der spirituelle Berater, Schamane und Geistkontakter Mario Walz ausführlich und aufregend, wie Energien, Wesen und andere Dimensionen unser irdisches Dasein beeinflussen. Im Negativen wie im Positiven. 
Wenn wir diese Energien und Wesen wieder entdecken, wahrnehmen und nutzen, ergründen wir die Ursachen für viele Probleme und Blockaden, finden Trost und Hilfe, erleben wahre Wunder und finden die Liebe, die alles durchdringt.
In dieses Buch sind alle Erfahrungen und Erlebnisse eingeflossen, die Mario Walz im Laufe seiner Tätigkeit als spiritueller Berater, Schamane, Feng-Shui-Berater und Geistkontakter erlangt hat. 
Mit klaren Worten und einleuchtenden Illustrationen erklärt er das menschliche Dasein, die Funktion von Körper, Geist und Seele sowie die Mechanismen, die das irdische Leben prägen. 
Mario Walz zeigt Ihnen unter anderem, wie das Leben der Seelen aussieht; wie und warum sie als Mensch inkarnieren; die wahre Bedeutung von Karma; der Einfluss der Sternenenergien auf unser irdisches Dasein; die Kraft der Gedankenenergien; Geburt und Sterben.
Des Weiteren beschreibt er, wie die Realität beschaffen ist: die Dimensionen, die Energien, die Matrix, die alles zusammenhalten. 
Mario Walz macht Sie bekannt mit den unsichtbaren Wesen, Energien und Einflüssen: irdischen, außerirdischen, überirdischen. Sie lernen helfende und unterstützende Wesen kennen wie Engel, Außerirdische, Geist- und Naturwesen oder aufgestiegene Meister. Aber Sie entdecken auch die Welt der negativen Wesen und Kräfte, der Geister, Dämonen oder Reptilwesen.
Das Buch nimmt die Angst vor diesen unsichtbaren Kräften. 
Es erklärt, wie diese Einflüsse entstehen, woher sie kommen, wie sie wirken. Und wie man mit ihnen umgehen und sich von ihnen befreien kann. 
Denn das stärkste Wesen, das existiert, bist Du selbst.


* Die Suche hat ein Ende

A poor lonesome cowboy on a long way from home
oder: wie ich meine Seele fand...
Mario Walz beschreibt in diesem Buch die wundervollen Erlebnisse auf der Suche nach seinem wahren Ich. 
Sie begleiten den Autor auf seiner spirituellen Reise, die in die Tiefen der Energien und Dimensionen führt, die unser Leben mitgestalten. 
Sie erfahren seine Erlebnisse mit Therapeuten, spirituellen Lehrern und Geistführern. 
Mario Walz schildert authentisch und überzeugend seine Kontakte mit astralen und außerirdischen Wesen und Welten. Er erzählt spannende Geschichten aus seiner Arbeit als gefragter Feng-Shui-Berater, Schamane und Geisterjäger. Neben seinen spirituellen Erlebnissen schildert er offen seinen persönlichen Weg: wie er auszog, um aus tiefster Dunkelheit und voller Ängste seine Freiheit zu finden.
Und wie er kraft der Meditation und dem Mut unbekannte Wege zu beschreiten schließlich seine Seele fand. 
Er erzählt, wie unsere Welt wirklich funktioniert, wie Gedanken und Gefühle unser Leben bestimmen. Welche Wesen und Energien uns umgeben und welchen Einfluss sie auf unser Leben haben. Und wie Sie mit diesen Kräften umgehen können, um sie für Ihr eigenes Seelenheil zu nutzen. Seine persönliche Geschichte zeigt, wie ein Mensch aus tiefsten Verletzungen zum Heilsein finden kann - und zu der Erkenntnis, dass ALLES in uns selbst liegt.
Mario Walz lebt heute sein Leben so, wie er es bewusst gestaltet - in einer Welt, die er in Freiheit und Selbstverantwortung selbst erschafft.

Leseproben und weitere Details und Fotos sind hier zu finden: http://www.mariowalz.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=22&Itemid=180
Bestellungen dann NUR bei mir via mail!


PPS:

Ich arbeite jetzt seit 2007 intensiv im Internet auf verschiedenen Internetseiten und via youtube, habe Flashmobs und andere Treffen organisiert und unzählige Texte, Hinweise, Bilder, meine DVD, das Buch SCHÖPFUNGSGESCHICHTE 3.0 und all die guten Nachrichten werbe- und kostenfrei zur Verfügung gestellt.
In all dem steckt jahrelange Arbeit und viele eigenfinanzierte Aktionen.     
Dabei geht es mir in allererster Linie darum, Wissen und sinnvolle aufbauende Informationen weiterzugeben.
Wie viele der anderen unentgeltlich arbeitenden Inspiratoren im Internet, stelle ich nun ebenfalls meine Kontodaten zur Verfügung, falls jemand mein Tun in finanzieller Weise honorieren möchte:
Mario Walz
IBAN: DE94 4401 0046 0997 8864 65
BIC: PBNKDEFF