Schamane der neuen Zeit
Begleiter in das neue Bewusstsein
Autor spiritueller und philosophischer Text

Einleitende Worte

Veränderung ist Leben 

Mein ganzes Leben war ich auf der Suche nach DER Wahrheit.
Schon als Kind spürte ich dieses Große, Andersartige in mir, ohne es aber definieren zu können.
Getrieben mich selbst zu erfahren und zu entdecken, was hinter meinem und dem generellen Sein steckt, suchte ich zuerst in meiner äußeren Welt mein Ich zu finden. Ich lebte meine spezielle Individualität zunächst durch Kleidung, Stil und andere Äußerlichkeiten aus. Nach einer intensiven Entwicklung hin zu meinen eigenen Gefühlen beschloss ich 1985 nur noch das zu tun, was ich WIRKLICH will.
Meine Talente, der mir innewohnende Pioniergeist und meine transformatorische Kraft erfüllten mein Dasein und ich nützte diese Kräfte in meinem Mode-Design-Studium und dem Unterstützen der mich umgebenden Menschen.
1988 änderte sich meine Lebensweise schlagartig, als ich alleine in Amsterdam lebte und mir das Tor zum Verständnis unseres Daseins geöffnet wurde. Fortan suchte ich nach den Dingen hinter dem äußeren Erscheinungsbild, was sich auch in meinen Arbeiten als Mode-Designer zeigte; Denn jetzt waren nicht mehr oberflächliche Verhüllungen mein Thema, sondern ich versuchte lebenswichtigere Themen mit meiner Kunst darzustellen (PolaritätDie sieben Hauptsünden... Bilder und Details siehe Gedankenbilder).

veränderungistlebenImmer tiefer führte mich meine Forschung und die daraus resultierenden Erkenntnisse in das geistige Sein und schließlich zu den energetischen Mächten und Kräften in und um uns.
Ausbildungen zum Reikimeister und viele Erlebnisse in den esoterischen und therapeutischen Kreisen zeigten mir allerdings, dass das energetische Arbeiten auch missbraucht werden kann und ich erkannte die Halbwahrheiten, die zu oft gelehrt und benutzt wurden; Ich stoppte mein Arbeiten in den energetischen Welten um meinen Geist genauer kennen zu lernen, denn nur wer seine Gedanken beherrscht und seine wahren Gefühle kennt, ist zu wahrem und gesunden energetischen Tun fähig.

Veränderungen in meinem Leben kamen auch durch die Gründung einer Familie und dem bewussten Entschluss Kinder zu bekommen. Hier durfte ich wieder sehr viel lernen.
Nachdem ich mich lange meinen Kindern gewidmet hatte und dank meiner künstlerischen Kraft das Geld für uns verdienen konnte, erinnerte ich mich wieder der geistigen und energetischen Kräfte in mir; Meine Seele brachte mir durch verschiedene Situationen die Erinnerung, dass mein Lebensweg ein anderer, tiefgründigerer war und ist. So beschloss ich mich wieder verstärkt meiner Magie zu widmen:
Ich lernte in der Ausbildung zum energetischen Feng-Shui-Berater und Wünschelrutengänger die Welt, die sich unseren fünf Sinnen nicht erschließt, wahrzunehmen und gezielt Einfluss darauf auszuüben.
Ich dachte, dass ich am Ziel meiner Suche war, denn plötzlich ergab alles Sein einen Sinn und all meine vielen unterschiedlichen Talente erschlossen sich in dem einen Talent, Energien wahrzunehmen, diese sichtbar darstellen und sogar positiv verändern zu können. 

Je mehr ich mich in die Tiefe meines eigenen Wesens begab, desto mehr ergaben sich auch Kontakte zu Wesen anderer Dimensionen.
Diese wurden noch intensiver durch eine Ausbildung zum Feuerschamanen und der spirituellen Begegnung mit Babaji, der fortan eine lange Zeit mein geistiger Führer war. Dank seiner Lehren, die in meinen Meditationen stattfanden und seiner energetischen Unterstützung konnte ich nun das, was ich schon immer tun wollte: 
Mensch und Tier Hilfe und geistige Heilung bringen. Durch das Erkennen derer Blockaden und das Klären der Energiefelder ihrer Körper und ihrer Räume.
Ich war glücklich. 

Doch dann regte sich in mir plötzlich unerklärlicher Widerstand. 
Ich fühlte, dass all dieses Tun und Wirken nicht DIE Wahrheit sein kann. Denn alle spirituellen und energetischen Arbeiten basierten immer noch auf Trennung.

Die Trennung zwischen Mensch, seiner Seele, den höheren Kräften und schließlich jenem Wesen, das Alles ist.
Und plötzlich wurde mir klar: Im Grunde gibt es weder eine tatsächliche Trennung noch irgendwelche Gründe Angst haben zu müssen. 

Ich löste mich von dem geistigen Arbeiten, das zwar Ursachen bekämpfte, aber den Menschen immer noch in Abhängigkeit ließ. 
Ich weiß, dass jeder sich selbst zu heilen vermag und alles andere ihn eigentlich davon abbringt. Jeder muss über die Brücke der Selbsterkenntnis und Selbstermächtigung, die er nur allein gehen kann, um zu erkennen dass jeder sein Leben selbst bestimmt. Und um zu lernen sich selbst zu lieben und somit auch zu heilen, um die eigene Realität bewusst so zu gestalten, wie es einem selbst behagt. 

Und so kam für mich der tiefste Sturz, die grundlegendste Veränderung, das Verbrennen allen Seins in mir. Denn ich gab alles auf, an was ich vorher geglaubt hatte und legte alle Heiltechniken ab, die ich zuvor gelernt hatte. Nach und nach entstand aus verbrannter Asche ein Phoenix, der in sich selbst ruhend mit allem Sein verbunden ist. In einer Welt, die auf Akzeptanz allen Seins begründet ist und in der Gutes und Böses neben- und miteinander eine Vollständigkeit ergeben.
Durch die Verbindung und Aufnahme der vermeintlich bösen Seite in mir und des Ausgleichs von männlicher und weiblicher Energie in meinem Körper erreichte ich eine neue Stufe meines Daseins. 

Ich danke Gott, jenem Wesen, das Alles ist und meiner Seele für diese Erfahrungen, denn nun ist alles so klar und einfach und alles in mir ruft: Leben! (Meine Erlebnisse und Erfahrungen auf diesem Weg habe ich in meinem ersten Buch: Die Suche hat ein Ende“ zu Papier gebracht.)
Alle spirituellen Wege führen in die Erkenntnis, dass wir unsere Realität durch Gedanken und Wahrnehmung selbst gestalten und dass wir uns sogar Schmerzen, Leiden und das Getrenntsein selbst erschaffen. Genauso wie die manipulativen Kräfte um uns, die gestauten Energien in unseren Räumen und in unseren Körpern, Geistwesen, die wir teils selbst erschaffen um uns leiden zu lassen, oder das Sich-Öffnen für "dunkle" Wesen, um denen die Macht über unser Sein zu geben. All das muss nicht sein; Das größte Leid kann verändert werden, wenn wir unsere Ängste erkennen und sie aufgeben. Denn wir selbst sind unsere Heiler. 

Aus diesen Gründen sehe ich mich nicht als Heilender, sondern als Wegbegleiter und Lehrer, so dass ein jeder erkennt inwieweit er sich selbst im Wege steht. Denn jeder von uns ist fähig sich selbst zu heilen und die unglaubliche Kraft in sich selbst zu spüren.
Tatsächlich ist es so, dass unsere Körper sich immer selbst heilen würden, wir nur nicht die Geduld und das Vertrauen haben diesen Heilungsprozess durchzustehen.

Dass wir die körperliche und geistige Selbstheilung vergessen haben, liegt im Misstrauen unseren eigenen Kräften und Gefühlen gegenüber und dass wir eher unseren verstandesgeprägten Ängsten folgen anstelle der Intuition, die die liebevolle Stimme unserer Seele zu uns darstellt.

Auf dem Weg zu sich selbst kann es natürlich sehr hilfreich und unterstützend sein, sich durch die energetische Kraft anderer Starthilfe geben zu lassen (Durch energetische Reinigung von Körpern und Räumen, das Aufdecken und Lockern energetischer Blockaden oder sich durch äußere Hilfe Erkenntnis und Auflösung gewisser Probleme zu verschaffen), doch sollten dies nur Schritte zu sich selbst – zur Eigenverantwortung sein. 

In der Selbstfindung wird dann auch der Gedanke der Trennung losgelassen. Denn wir sind alle eins und miteinander verbunden: Gott-Seele-Mensch-Tier-Natur.
Die angenommene Trennung zwischen geistiger, spiritueller Welt und der äußeren materiellen Alltagswelt ist genauso blockierend. Denn jeder Atemzug, jede Tätigkeit ist spirituell. Da jedem Tun und jeder Erscheinung ein geistiges Denken oder Wesen zugrundeliegt: Es gibt keine Trennung. 

Jede Arbeit, jeder Gedanke ist göttlich.
Tatsächlich gibt es auch nichts Böses. 
Denn alles was uns widerfährt ist ein Teil von uns, den wir in unser Lebenshologramm hinaus strahlen!

Die Erschaffung unserer Realität gleicht einem Diaprojektor in unserem Herzen, der eine Realität um uns herum projiziert, die wir als getrennt von uns wahrzunehmen glauben. Aber wir selbst sind diejenigen, die die entsprechenden Dias bestimmen und einlegen. 

So müssen wir nur unseren Geist, unsere Gefühle und unsere Gedanken von den Ängsten reinigen, alle dunklen Anteile in uns erkennen, annehmen und integrieren und alle Krankheiten oder Probleme werden letztlich verschwinden (soweit wir selbst dies zulassen). 

Ein manchmal langer und schmerzvoller Weg, der jedoch zu Glück, Liebe und Fülle führt.
Das Ablegen aller Ängste und das Vertrauen in sich selbst als göttliches Wesen führt zum freien Leben. 

Und das Leben ist großartig.
In ALL seinen Facetten. 

Mit herzlichen Grüßen, Mario Walz

 

 

 

 

Noch eine Information zu meiner zweiten Internetpräsenz:

 

dkarte* Meine zweite Internetseite: www.Parallel-Gesellschaft.net musste ich jetzt aus denselben Gründen vom Netz nehmen, wie meine eigene: das Programm war zu alt geworden. Das Einloggen ist momentan nicht mehr möglich, aber über den Newsletter hier können wir überbrückend in Verbindung bleiben. Da ich sicher bin, dass diese Seite noch gebraucht wird, bleibt sie weiterhin bestehen. Was man damit noch machen könnte (wenn es Leute gäbe, die da mitmachen wollen), kann man hier lesen: http://www.parallel-gesellschaft.net/index.php?option=com_content&view=article&id=291&Itemid=571


Tausend Menschen - Tausend Welten
Verbunden in Freiheit und HarmonieLogo PGNETxs

Wir befinden uns an der Schwelle zu einer neuen Ära. Einem Zeitalter, in dem wir Menschen erkennen, wie sehr wir unser eigenes Leben bestimmen und formen können.
Diese sich bietende Chance ergreifen wir und erschaffen eine Welt, in der freie, individuelle, mutige und in Eigenverantwortung lebende Menschen ihr Dasein in vollen Zügen genießen.
http://www.Parallel-Gesellschaft.net

 

 

 

Buechersammelgrafik web

Info

logo parallelgesellschaft 2014Im Jahre 2007 investierte ich viel Zeit und Geld, um diese Internetseite aufzubauen. Es war...
weiterlesen

Aufklärung

1 die apokalyptischen reiter xs* Edward Snowden - Weshalb wir uns wehren müssenhttps://www.youtube.com/watch?v=90W16NPHbKQ *...
weiterlesen

Centro di Shasima Meran

1 Centro di Shasima1 Centro di Shasima 2 Centro di Shasima 3 Centro di Shasima

Gesellschaft

Gesellschaft* Schleswig-Holstein testet bedingungsloses Grundeinkommen (Video)Seit den 60er Jahren...
weiterlesen

EON - Info-Puppenhaus

EON - Info-Puppenhaus (1)EON - Info-Puppenhaus (1) EON - Info-Puppenhaus (2) EON - Info-Puppenhaus (3)

Die Möglichkeiten nutzen

Vor einigen Tagen sah ich die Preview des Filmes: Alphabet (Hier zur Website des Filmes). In...
weiterlesen

Halloween in Legoland

Halloween in Legoland (1)Halloween in Legoland (1) Halloween in Legoland (10) Halloween in Legoland (11) Halloween in...
weiterlesen

Körper, Geist und Seele

Über die Notwendigkeit seine Gedanken zu klären, seine Gefühle zu leben und seine Intuition...
weiterlesen

Verwirrung

Dieser Begriff beschreibt ziemlich genau die augenblickliche Situation des Menschen. Allerorten...
weiterlesen

Gibt es eine allumfassende Wahrheit?

Die heutige Informationsflut zeigt zu jedem Thema mindestens zwei, oft extrem gegenüberliegende...
weiterlesen